EZB beschleunigt Tempo für Zahlen ohne Bargeld

Die EZB hat die technischen Grundlagen für Sofort-Überweisungen in Euro geschaffen. In einem Jahr könne per Handy europaweit Geld transferiert werden.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Das European Payments Council (EPC), eine Unterabteilung der Europäischen Zentralbank, hat am Mittwoch die technischen Grundlagen geschaffen, um demnächst europaweit Sofortbezahlungen anbieten zu können. „Das SEPA Instant Credit Transfer Scheme bereitet den Weg für innovative Zahlungsmethoden in Euro – beispielsweise per Mobiltelefon ab November 2017“, heißt es in einer Bekanntmachung der EZB.

Das SEPA Instant Credit Transfer Scheme erlaubt es Zahlungsanbietern, ab sofort ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen. „Das Schema wird dazu beitragen, weitere Entwicklungen im Bereich der mobilen Bezahlung anzustoßen“, sagte der EZB-Vorstand Yves Mersch.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick