Hamburger Zerstörungen: „Noch nie so eine Gewalt erlebt“

Bilder von den Verwüstungen in Hamburg.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Ein Geschäft mit zerstörten Fensterscheiben am 08.07.2017 in Hamburg im Schanzenviertel. (Foto: dpa)

Ein Geschäft mit zerstörten Fensterscheiben am 08.07.2017 in Hamburg im Schanzenviertel. (Foto: dpa)

«Ich bin langjährig Polizeibeamter, aber so eine Gewalt, so einen Hass gegen Polizisten, das habe ich noch nie erlebt. (…) Wir mussten Spezialkräfte einsetzen, die wir sonst nur in Terrorlagen zum Einsatz bringen würden, das zeigt die Dimension.»
(Der Hamburger Polizeisprecher Timo Zill, laut dpa)

Cord Wöhlke, Mitinhaber der Drogeriemarktkette Budnikowski, steht am 08.07.2017 in Hamburg in der verwüsteten und geplünderten Filiale in der Straße Schulterblatt im Schanzenviertel. (Foto: dpa)

Cord Wöhlke, Mitinhaber der Drogeriemarktkette Budnikowski, steht am 08.07.2017 in Hamburg in der verwüsteten und geplünderten Filiale in der Straße Schulterblatt im Schanzenviertel. (Foto: dpa)

Steine liegen am 08.07.2017 nach schweren Auschreitungen in Hamburg auf der Straße. (Foto: dpa)

Steine liegen am 08.07.2017 nach schweren Auschreitungen in Hamburg auf der Straße. (Foto: dpa)

Ein Mann verklebt am 08.07.2017 im Schanzenviertel in Hamburg das zerstörte Display an einem schwer beschädigten Geldautomaten. (Foto: dpa)

Ein Mann verklebt am 08.07.2017 im Schanzenviertel in Hamburg das zerstörte Display an einem schwer beschädigten Geldautomaten. (Foto: dpa)

Zerstörte Fahrräder einer Fahrradleihstation liegen am 09.07.2017 in Hamburg im Schanzenviertel auf der Straße. (Foto: dpa)

Zerstörte Fahrräder einer Fahrradleihstation liegen am 09.07.2017 in Hamburg im Schanzenviertel auf der Straße. (Foto: dpa)

Zwei ausgebrannte Fahrzeuge stehen am 09.07.2017 auf dem Hof einer Pflegeeinrichtung für Senioren in Altona. (Foto: dpa)

Zwei ausgebrannte Fahrzeuge stehen am 09.07.2017 auf dem Hof einer Pflegeeinrichtung für Senioren in Altona. (Foto: dpa)

Ein Randalierer wirft am 09.07.2017 in Hamburg im Schanzenviertel ein Fahrrad in Richtung von Wasserwerfern. (Foto: dpa)

Ein Randalierer wirft am 09.07.2017 in Hamburg im Schanzenviertel ein Fahrrad in Richtung von Wasserwerfern. (Foto: dpa)

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***