Deutschland

Steuerhinterziehung: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Filmproduzent Atze Brauner

Lesezeit: 1 min
01.02.2014 11:16
Der Name des Filmproduzenten soll auf einer Schweizer Steuer-CD aufgetaucht sein. Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt bereits gegen Brauner. Er soll ein hohes zweistelliges Vermögen im Millionenbereich nicht versteuert haben.

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die Name des Berliner Filmproduzenten Artur „Atze“ Brauner soll auf einer Schweizer Steuer-CD mit Daten der Leumi-Bank aufgetaucht sein. Die Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen soll diese CD gekauft haben.

Im Fall des 95-jährigen Brauners soll es sich um ein Vermögen im hohen zweistelligen Millionenbereich handeln. Die Staatsanwaltschaft Köln geht davon aus, dass das Vermögen unversteuert sei. Bereits vor Weihnachten sollen Steuerfahnder mit Durchsuchungsbeschluss Brauner aufgesucht haben, berichtet der Spiegel.

Brauner bestätigt zwar die Konten. Das Geld sei jedoch nicht unversteuert, so der Produzent. Er verhandle aber gerade mit dem Finanzamt über Rückzahlungen.

Atze Brauner hat mehr als 500 Filme produziert und gewann einen Oscar als Co-Produzent und zwei Golden Globes. Die Berliner Gesellschaftsgröße wurde mit der Berlinale Kamera für sein Lebenswerk geehrt und ist prominenter CDU-Spender.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Bundesbank warnt erneut vor überhöhten Immobilienpreisen

Im Corona-Jahr 2020 hat sich der Trend zu überhöhten Immobilienpreisen vor allem in deutschen Großstädten nach Einschätzung der...

DWN
Politik
Politik Papst Franziskus landet in Bagdad, beginnt historische Reise durch den Irak

Als erster Papst überhaupt besucht Franziskus den Irak. Die viertägige Reise durch das von Krieg und Krisen gebeutelte Land hat es in...

DWN
Politik
Politik WHO lehnt Impfpässe ab: „Corona-Pandemie ist in 10 Monaten vorbei“

Die WHO hat sich gegen die Einführung von Impfpässen ausgesprochen. Diese seien nicht zielführend, zudem sei die Pandemie bald vorbei....

DWN
Politik
Politik DWN-EXKLUSIV - Marine-Manöver im Mittelmeer: Türkei bereitet sich auf möglichen Krieg vor

Die Türkei führt im Mittelmeer und in der Ägäis aktuell ein groß angelegtes Marinemanöver durch. Das Land bereitet sich auf einen...

DWN
Deutschland
Deutschland Gericht untersagt Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz - und erhebt Vorwürfe gegen den Geheimdienst

Das Verwaltungsgericht Köln untersagt es dem Inlandsgeheimdienst, die AfD zu beobachten - und erhebt schwere Vorwürfe gegen den Dienst.

DWN
Finanzen
Finanzen Bitcoin in Gefahr: Es drohen Hackerangriffe, Preisverfall und das endgültige Verbot

DWN-Finanzexperte Andreas Kubin analysiert die Zukunft des Bitcoin.

DWN
Politik
Politik Hohe Investitionen, strategische Autonomie: China stellt die Weichen für die kommenden fünf Jahre

Die grundlegenden Weichenstellungen auf dem derzeit stattfindenden Volkskongress deuten eine Tendenz zu Selbststärkung und innerer...

DWN
Finanzen
Finanzen Wenn sich die Börse überhitzt, bringt Gold Sicherheit ins Portfolio

Die Daten zeigen es: Wenn es an der Börse stark bergab geht, dann haben in der Vergangenheit jene Investoren gut abgeschnitten, die...