Politik

Neues Signal bei Suche nach verschollenem Flugzeug entdeckt

Lesezeit: 1 min
07.04.2014 11:17
Vier Wochen nach dem Verschwinden von Flug MH370 wurden im Indischen Ozean Signale entdeckt, die von der Black Box der Maschine stammen können. Die Batterie der Black Box hält allerdings nur noch wenige Tage. Das Flugzeug könnte deswegen nicht mehr gefunden werden.

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Rund vier Wochen nach dem Verschwinden des malaysischen Passagierflugzeugs verdichten sich australischen Angaben zufolge die Anzeichen, bei der Suche auf der richtigen Spur zu sein. Die von einem Black-Box-Detektor im Indischen Ozean empfangenen Signale entsprächen den üblichen Impulsen von Flugschreibern und Stimmenrekordern im Cockpit, sagte der Australier Angus Houston, der die Suche leitet, am Montag.

Eine Bestätigung, dass die Signale tatsächlich von der am 8. März auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking verschollenen Maschine stammen, könne allerdings mehrere Tage dauern. Houston zeigte sich aber zuversichtlich: „Das ist eindeutig eine sehr vielversprechende Spur“, sagte er vor Journalisten im westaustralischen Perth.

Am Wochenende hatten sowohl ein australisches und ein chinesisches Schiff Signale empfangen, die vom der vermissten Boeing 777 im Dienst von Malaysian Airlines stammen könnten. Der Grund für das Unglück ist weiterhin völlig unklar. Aufschluss darüber kann allenfalls der Flugschreiber geben. Doch die Zeit wird sehr knapp, denn eine Blackbox verstummt mangels Batteriekraft in der Regel nach 30 Tagen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
DWN
Politik
Politik Erzbischof Carlo Maria Viganò: Der Tiefe Staat und die Tiefe Kirche verfolgen die gleiche Agenda

Im großen DWN-Interview legt der umstrittene Erzbischof Carlo Maria Viganò, der als Gegenspieler von Papst Franziskus gilt, seine Sicht...

DWN
Politik
Politik Dänemark erklärt Teile Syriens für sicher: Druck auf Flüchtlinge wächst

Dänemark hat Teile Syriens für sicher erklärt und einigen Flüchtlingen die Aufenthaltserlaubnis entzogen.

DWN
Politik
Politik Menschenaffen werden gegen Corona geimpft

Weil Menschenaffen vom Aussterben bedroht sind, werden sie gegen Corona geimpft.

DWN
Politik
Politik Orban-Regierung spricht von "sehr starker dritter Welle" und legt Ungarn lahm, auch Niedersachsen droht mit Oster-Lockdown

Lesen Sie im Folgenden den Corona-Ticker, den wir selbstverständlich laufend für sie aktualisieren.

DWN
Finanzen
Finanzen Milliarden werden zurückgehalten: EU-Staaten üben Verrat am Mittelstand

Über den Europäischen Garantiefonds sollten kleine und mittlere Unternehmen Finanzhilfen bekommen. Sollten ...

DWN
Deutschland
Deutschland Sauer auf Heute-Show: Linken-Vorsitzende will kein Bond-Girl sein

Linken-Chefin Susanne Hennig-Wellsow will kein Bond-Girl sein - und auch kein Putin-Girl.

DWN
Politik
Politik Armeniens Premier macht sich mit Kritik an russischem Raketen-System zum Deppen

Armeniens umstrittener Premier Nikol Pashinyan meint, dass das russische Raketensystem "Iskander" während des Karabach-Konflikts nutzlos...