Deutschland exportiert immer weniger nach Europa

Die Exporte Deutschlands in die Eurozone sind stärker gefallen als befürchtet. Noch können die Rückgänge durch gute Geschäfte mit Asien und den USA kompensiert werden.

Ihren XING-Kontakten zeigen

Bereits im August hatten deutsche Exporteure mit einer stetig sinkenden Nachfrage zu kämpfen – so stark, dass die Industrie infolge dessen sogar ihre Produktion drosselte (hier). Doch im September hat sich der Rückgang der deutschen Exporte nun sogar noch beschleunigt. Mit insgesamt 3,4 Prozent sanken diese nach Angaben des Statistischen Bundesamts im Vergleich zum Vorjahr auf 91,7 Milliarden Euro. Dies ist der stärkste Rückgang seit fast drei Jahren. Gegenüber August sind die Exporte um 2,5 Prozent gefallen. Ökonomen waren von einem Minus von 1,5 Prozent ausgegangen.

Hauptursache für die schlechte Entwicklung der deutschen Exporte ist die sich verschärfende europäische Schuldenkrise. So fielen die Exporte in die Eurozone im Vergleich zum Vorjahresmonat um 9,1 Prozent und in die EU-Länder um 7,0 Prozent. Lediglich die Ausfuhren in Länder außerhalb der EU, wie China und die USA, konnten einen Zuwachs von 1,8 Prozent verbuchen.

Kommentare

Dieser Artikel hat 14 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 Zeichen übrig

    • Gerontologos sagt:

      Und Merkel macht weiter. Alles unwichtig für Sie. Eine EU- Regierung über die EU- Kommission einführen, Vosskuhle, hat wohl nichts dagegen. Wozu ein Grundgesetz?
      Die immensen Summen, die ja nur für die europäischen Bankenschulden gezahlt wurden, müssen zurückgezahlt werden. Erst durch die schwachsinnigen EU- Fonds, werden die ” Virtuellen-Schulden” erst richtig zu schulden. Um ein KOmmissions- oder sonst was für ein Europa zu generieren. Nimmt der Machthunger der Politiker es in kauf, das die europäische Wirtschaft zusammen bricht. Wenn nur noch Schulden abbezahlt werden, die Staaten und Regierungen sparen “müssen”, “Weisen” wie Bofinger kann gar nicht genug gespart werden. War da nicht mal was? Irgendwie habe ich von dem noch völlig anderes im Ohr. Griechenland oder DEutschland, raus aus dem EURO. Von 8,2 Millionen GR., kann man längst nicht mehr erwarten, das sie die Schulden der GR.,- Banken irgendwie abzahlen können. Vielleicht auf der Galeere und das über Generationen hinweg. Griechenland braucht die Drachme, Spanien die Pesetas und Italien die Lira.