Monti trifft Barroso: „In Italien ist alles unter Kontrolle“

Der Goldman-Banker und kurzzeitige italienische Premier Mario Monti hat sich mit José Manuel Barroso getroffen, um der EU zu versichern, dass die EU trotz des italienischen Wahlergebnisses keine Destabilisierung zu fürchten brauche.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Mario Monti versicherte José Manuel Barroso, dass Italien auf Kurs bleiben werde. (Foto: consilium)

Mario Monti versicherte José Manuel Barroso, dass Italien auf Kurs bleiben werde. (Foto: consilium)

Mario Montis erste offizielle Amtshandlung nach seiner Wahlniederlage in Italien (hier) war ein Treffen mit dem Friedensnobelpreis-Träger José Manuel Barroso. Monti versicherte dem Präsidenten der EU-Kommission, dass das unauflösbare Patt in Italien die Euro-Zone nicht destabilisieren werde. Das berichte die FT. Monti garantierte Barroso, dass auch die neue Regierung am Sparkurs festhalten werde, berichtet der Corriere della Sera.

Monti sprach mit Barroso auch über den EU-Gipfel am 14./15. März. Monti rechnet offenbar damit, dass es bis dahin noch keine stabile Regierung in Italien geben werde und Goldman Sachs er daher noch eine Zeitlang die Geschicke Italiens wird leiten müssen. Barroso möchte die Zentralisierung Europas fortsetzen (hier).

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick