Dank EZB-Schwemme: Dax schießt auf Rekord-Hoch

Am Freitag stand der Dax mit 8.130 Punkten so hoch wie nie zuvor. Die Leitzins-Senkung durch die EZB vom Vortag zeigt Wirkung.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Der Dax stieg am Freitag bis auf 8.130 Punkte – ein Allzeithoch. (Grafik: ariva.de)

Der Dax stieg am Freitag bis auf 8.130 Punkte – ein Allzeithoch. (Grafik: ariva.de)

Der Deutsche Aktien-Index (Dax) erreichte am Freitag 8.130 Punkte. Dieses Allzeithoch wurde durch die Entscheidung der EZB vom Donnerstag ermöglicht, den Leitzins auf 0,5 Prozent zu senken – so tief wie noch nie seit Einführung des Euro (hier). Der niedrige Leitzins verschafft den Banken billiges Geld, das sie nutzen können, um mit Aktien zu spekulieren.

Zusätzlich dazu könnte auch die positive Nachricht aus der offiziellen US-Arbeitslosen-Statistik eine Rolle gespielt haben. Überraschend seien im April 176.000 neue Jobs im der freien Wirtschaft geschaffen worden, berichtet Bloomberg.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***