Technische Panne: Schon wieder Crash an der Nasdaq

Erneut Probleme beim Nasdaq: Am Mittwoch gab es Ausfälle bei der US-Technologie-Börse. Niemand weiß, ob es sich um technische Fehler oder Hacker handelt. Mittlerweile läuft das System wieder.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Die US-Technologiebörse Nasdaq meldet: „Das Problem ist behoben.“

Die US-Technologiebörse Nasdaq meldet: „Das Problem ist behoben.“

Die Reihe der mysteriösen Pannen bei den großen Spielern der internationalen Finanzwelt setzt sich fort. Erneut hat es an der US-Technologiebörse Nasdaq technische Probleme gegeben. Erst vor drei Wochen hatten Hacker die US-Technologiebörse Nasdaq für drei Stunden lahmgelegt.

Auf ihrer Webseite berichtete die Nasdaq am Mittwoch um 12:05 Uhr New Yorker Zeit:

„Heute zwischen 11:35 und 11:41 gab es beim Sicherheits-Informations-Prozessor (SIP) einen kurzen Ausfall in einem der Kurs-Verteiler-Kanäle, genauer bei den Symbolen PC bis SPZ. Das Problem ist behoben und die UTP SIP untersucht den Vorfall. Derzeit werden alle Kurse normal verteilt. Der Handel wurde nicht beeinträchtigt.“

Erst vor zwei Wochen kam es bei der Nasdaq zu einem dreistündigen Totalausfall. Die US-Behörden gehen von einem Angriff durch islamistische Hacker aus (hier). Kurz zuvor hatte es selbst Goldman Sachs geschafft, einen kleinen Crash mit tausendfach falsch platzierten Optionen zu verursachen (mehr hier).

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick