Bundestagswahl: Alles deutet auf eine große Koalition hin

Eine mögliche Koalition aus CDU/CSU und FDP hat neuesten Umfragen zufolge an Rückhalt verloren. Die SPD, Die Grünen und die Linkspartei liegen derzeit vor den Regierungsparteien. Die FDP muss um den Einzug in den Bundestag bangen. Alle Zeichen deuten auf eine große Koalition hin.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Oppositionsparteien SPD, Grüne und die Linksparteien liegen einer aktuellen Emnid Umfrage zufolge knapp vor der CDU/CSU und FDP. Die Regierungsparteien verlieren einen Prozentpunkt und liegen bei 39 Prozent. Die FDP könnte den Einzug in den Bundestag knapp verpassen. Die Liberalen liegen derzeit bei fünf Prozent. Eine Wiederwahl der Regierung wird immer unwahrscheinlicher.

Die SPD gewinnt einen Prozentpunkt und gewinnt 26 Prozent der Stimmen. Die Grünen erhalten zehn Prozent und die Linkspartei erhält neuen Prozent, berichtet Reuters. Die AFD verpasst der Umfrage zufolge den Einzug in den Bundestag knapp mit vier Prozent der Stimmen.

Nach der Bundestagswahl wird eine große Koalition die wahrscheinlichste Regierungskonstellation sein. SPD und Grüne haben eine Koalition mit der Linkspartei kategorisch ausgeschlossen. Die Grünen könnten zwar mit der CDU/CSU eine Regierung stellen. Die SPD könnte dann im Bundesrat viele Reformbemühungen einer schwarzgrünen Koalition blockieren (mehr hier).

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick