Buenos Aires: Zehntausende fordern Legalisierung von Cannabis

Anbau und Besitz von Cannabis soll im Argentinien legalisiert werden. Das fordern Zehntausende in den Straßen von Buenos Aires beim alljährlichen „Marihuana Marsch“. Obwohl der Staat es nicht verbietet, Marihuana zu rauchen, ist es verboten, Marihuana zu besitzen oder anzubauen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Zehntausende haben am Samstag in Buenos Aires demonstriert. Anlass war der jährliche, weltweite „Marihuana Marsch“. Die Demonstranten forderten, dass Anbau und Besitz von Cannabis legalisiert wird.

Obwohl der Staat es nicht verbietet, Marihuana zu rauchen, ist es verboten, Marihuana zu besitzen oder anzubauen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***