Neun Tote bei Hubschrauber-Abschuss in der Ost-Ukraine

Nach Angaben des ukrainischen Militärs wurde bei Slawjansk ein Armee-Hubschrauber von Separatisten abgeschossen. An Bord waren neun Soldaten. Zurzeit gilt ein Waffenstillstand zwischen beiden Seiten.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Im Osten der Ukraine ist nach Angaben des Militärs ein Armeehubschrauber von Separatisten abgeschossen worden. Auf die Zahl der Toten angesprochen sagte ein Sprecher, es seien neun Menschen an Bord gewesen. Der Hubschrauber sei zum Transport militärischer Güter genutzt worden. Der Vorfall ereignete sich in der Nähe der von Separatisten kontrollierten Stadt Slawjansk. Durch einen Helikopter-Abschuss waren dort bereits Ende Mai 14 Soldaten ums Leben gekommen.

Die Separatisten hatten erst am Montagabend einem Waffenstillstand im Osten des Landes bis Freitag zugestimmt, um die Zeit für Friedensgespräche zu nutzen (mehr hier). Parallel gilt eine Waffenruhe der ukrainischen Streitkräfte, die Präsident Petro Poroschenko Ende vergangener Woche als Teil seines Friedensplans ausgerufen hatte.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***