Cyber-Krieg auf Facebook: Hamas hackt Domino’s Pizza Israel

Die Hamas hat die Facebook-Seite von Domino’s Pizza Israel gehackt. Die Fan-Page wurde mit einer Drohung versehen. Doch die israelischen Facebook-Nutzer nahmen es gelassen. Sie posteten eine Reihe von Bildern, die die Hamas aufs Korn nehmen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Hamas hat am Sonntag auf Facebook die Seite von Domino’s Pizza Israel gehackt. Die Seite wurde anschließend mit einer Drohung und einem Bild der Hamas versehen.

„Heute werden wir in die Tiefen Israels schießen. Auf Tel Aviv, Haifa, Jerusalem, Ashkelon und Ashdod werden mehr als 2.000 Raketen geschossen“, zitiert Times of Israel die Hamas.

Doch die israelischen Facebook-Fans nahmen die Drohung relativ gelassen und posteten Bilder, die die Hamas aufs Korn nehmen. Auch auf weiteren Facebook-Seiten sind die Israelis gelassen.

Offenbar haben sie gemerkt, dass die Raketen der Hamas weitgehend nutzlos sind. The Times of Israel hat einige der Facebook-Einträge dokumentiert.

Ein Nutzer schreibt: „Arme Rakete – Sie hat eine Reisestrecke von 70 Kilometer zurückgelegt und konnte keinen Parkplatz in Tel Aviv finden.“

Ein weiterer Nutzer schreibt: „Die Hamas feuert Raketen auf Nes Ziona, Rehovot, Tel Aviv und Rishon Lezion. Doch es fallen keine Raketen auf Rosh Haayin und Gedera. Diskriminiert die Hamas etwa Jemeniter?“

In Ros Haayin und Gedera leben hauptsächlich Juden aus dem Jemen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***