Telefonica offenbar vor Verkauf von 02 an Chinesen

Der spanische Telekom-Konzern Telefonica will seine britische Tochter O2 an den chinesischen Mobilfunkanbieter Hutchinson Whampoa verkaufen. Der Kaufpreis soll bei 13,2 Milliarden Euro liegen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der spanische Telekomkonzern Telefonica will einem Insider zufolge seine britische Tochter O2 an den chinesischen Mobilfunkanbieter Hutchinson Whampoa verkaufen. Das Volumen der Transaktion betrage umgerechnet mehr als 13,2 Milliarden Euro, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person am Donnerstag. Die Einigung, über die Reuters und die FT berichten, soll an diesem Freitag bekanntgegeben werden.

Telefonica hatte O2 2006 übernommen. O2 ist die Nummer zwei im britischen Mobilfunkmarkt. Hutchison hatte früheren Reuters-Informationen zufolge auch ein Auge auf den britischen Branchenprimus EE geworfen, der der Deutschen Telekom und dem französischen Anbieter Orange gehört. Inzwischen verhandelt aber der frühere Staatsmonopolist BT exklusiv über einen Kauf von EE.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick