Car-Sharing-Fusion: Car2go und Flinkster arbeiten künftig zusammen

Autobauer Daimler und die Deutschen Bahn legen ihre Car-Sharing-Dienste zusammen: Kunden können künftig mit einer Anmeldung die Angebote beider Anbieter gleichermaßen nutzen. Gemeinsam bieten Flinkster und Car2go mehr als 7000 Fahrzeuge zur Kurzzeitmiete an.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Deutsche Bahn und Daimler machen ab Juni ihre Car-Sharing-Angebote den jeweils anderen Kunden zugänglich. Die Anfang vergangenen Jahres angekündigte Kooperation gehe jetzt an den Start, erklärte ein Sprecher der Daimler-Tochter moovel am Donnerstag. Die Kunden müssen nur bei einem der beiden Anbieter angemeldet sein und können die Fahrzeuge des anderen Autovermieters dann zu dessen Tarif mieten. Die beiden Angebote sollen sich ergänzen. Denn Flinkster-Autos müssen an festen Stationen abgeholt und abgestellt werden, während die Smarts von car2go innerhalb von Stadtgebieten stationsunabhängig verfügbar sind. Gemeinsam bieten Daimler und die Bahn mehr als 7000 Fahrzeuge zur Kurzzeitmiete an.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick