Deutschland: Größte Fernbus-Gruppe plant Europa-Expansion

Die Fernbus-Gruppe MeinFernbus/Flixbus will ihre Fahrtangebote ins europäische Ausland ausbauen. Als Ziele werden Schweden, Dänemark, den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Italien. „Wir haben einfach Bock auf Europa“, so der Geschäftsführer von MeinFernbus/Flixbus, André Schwämmlein.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Fernbus-Kunden können von Deutschland aus zu immer mehr Zielen in Europa reisen. Mehrere Anbieter haben ihre grenzüberschreitenden Netze erweitert, nun kündigte MeinFernbus/Flixbus an, sein Angebot schneller auszubauen.

Die bestehenden Verbindungen in 15 europäische Länder ergänzt der deutsche Marktführer in den nächsten Wochen um neue Ziele in Schweden, Dänemark, den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Italien. «Wir haben einfach Bock auf Europa», sagte Geschäftsführer André Schwämmlein am Dienstag in Berlin. Flixbus und MeinFernbus hatten sich im Januar zusammengeschlossen. In Deutschland bietet das Unternehmen etwa drei Viertel der Fernbusfahrten an.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick