Deutsche Börse hebt nach Zukäufen Prognose an

Deutsche Börse AG am Montag ihre mittelfristige Prognose nach der Ankündigung von zwei größeren Zukäufen angehoben. Für das Jahr 2018 gelte nun eine Zielbandbreite von 2,8 bis 3,2 Milliarden Euro.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Nach der Ankündigung von zwei größeren Zukäufen hat die Deutsche Börse AG am Montag ihre mittelfristige Prognose angehoben. Für das Jahr 2018 gelte nun eine Zielbandbreite von 2,8 bis 3,2 Milliarden Euro für die Nettoerlöse und von 1,55 bis 1,75 Milliarden Euro für den Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT).

Die Deutsche Börse AG hatte angekündigt, ihr Index-Geschäft auszubauen. Die Frankfurter übernehmen die bisher zusammen mit der Schweizer Börse SIX betriebenen Firmen Stoxx und Indexium für 650 Millionen Franken (614 Millionen Euro) ganz, wie Deutschlands größter Börsenbetreiber am Montag mitteilte.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick