Deutsche Börse hebt nach Zukäufen Prognose an

Deutsche Börse AG am Montag ihre mittelfristige Prognose nach der Ankündigung von zwei größeren Zukäufen angehoben. Für das Jahr 2018 gelte nun eine Zielbandbreite von 2,8 bis 3,2 Milliarden Euro.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Nach der Ankündigung von zwei größeren Zukäufen hat die Deutsche Börse AG am Montag ihre mittelfristige Prognose angehoben. Für das Jahr 2018 gelte nun eine Zielbandbreite von 2,8 bis 3,2 Milliarden Euro für die Nettoerlöse und von 1,55 bis 1,75 Milliarden Euro für den Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT).

Die Deutsche Börse AG hatte angekündigt, ihr Index-Geschäft auszubauen. Die Frankfurter übernehmen die bisher zusammen mit der Schweizer Börse SIX betriebenen Firmen Stoxx und Indexium für 650 Millionen Franken (614 Millionen Euro) ganz, wie Deutschlands größter Börsenbetreiber am Montag mitteilte.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick