Ölpreis hält sich über 50-Dollar-Marke

Der Ölpreis der richtungsweisenden Sorte Brent hält sich stabil über der 50-Dollar-Marke. Am Freitag ist der Ölpreis um 1,6 Prozent auf 53,89 Dollar gestiegen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Die richtungsweisende Sorte Brent aus der Nordsee verteuerte sich am Freitag um 1,6 Prozent auf 53,89 Dollar je Barrel. (Grafik: ariva.de)

Die richtungsweisende Sorte Brent aus der Nordsee verteuerte sich am Freitag um 1,6 Prozent auf 53,89 Dollar je Barrel. (Grafik: ariva.de)

In der Hoffnung auf eine anziehende Nachfrage nach Öl sind Anleger am Freitag wieder in den Rohölmarkt eingestiegen. Die richtungsweisende Sorte Brent aus der Nordsee verteuerte sich um 1,6 Prozent auf 53,89 Dollar je Barrel (159 Liter). Anleger werteten die Protokolle der jüngsten Fed-Sitzung als Signal, dass die geplante Zinserhöhung noch in diesem Jahr für die US-Notenbanker keine ausgemachte Sache ist.

Zur positiven Stimmung trug Börsianern zufolge auch ein optimistischer Ausblick von Pira Energy bei. Der einflussreiche Branchendienst sagte einen Anstieg des Ölpreises bis Ende 2016 auf 70 Dollar und bis 2017 auf 75 Dollar je Barrel voraus.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick