Russland will Kooperation mit kubanischer Marine

Russland hat die Intensivierung der militärischen Beziehungen mit Kuba angekündigt. Insbesondere die Marine beider Staaten soll enger zusammenrücken. Moskau werde zudem bei der Ausbildung kubanischer Militärs aushelfen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Nach Aussagen des russischen Verteidigungsministers Sergej Schoigu ist Russland an einer Marine-Kooperation mit Kuba interessiert. Die Aussichten für die militärisch-technische Zusammenarbeit zwischen Russland und Kuba wird im Rahmen einer Sitzung der betreffenden bilateralen Kommission besprochen. „Natürlich ist unsere militärisch-technische Zusammenarbeit ein besonderes Thema. Es entwickelt sich schnell und in einer sehr positiven Art und Weise“, zitiert die Nachrichtenagentur TASS Schoigu. Der Verteidigungsminister erinnerte daran, dass Russland große Erfahrung in der Ausbildung kubanischer Militärangehöriger hat.

Dieser Aspekt der Partnerschaft hat sehr gute Perspektiven. Wir werden bereit sein, Hilfestellungen bei der Ausbildung von kubanischen Militärs zu liefern“, so Schoigu. Der russische Verteidigungsminister hatte Kuba bereits im Februar besucht, um eine Intensivierung der militärischen Beziehungen voranzutreiben (Video am Anfang des Artikels).

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***