Banken rüsten sich für Ausfall von Öl-Krediten

Ein Teil der an Ölfirmen vergebenen Kredite gilt als ausfallgefährdet. Erste Banken reagieren bereits mit einer Aufstockung ihrer Reserven. Einer Studie zufolge sind rund ein Drittel aller US-Ölfirmen vom Bankrott bedroht.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die von tiefen Ölpreisen verursachten Probleme der Ölbranche bringen Banken zunehmend in Bedrängnis. Die Rückzahlung eines Teils der an Ölunternehmen vergebenen Kredite gilt als unwahrscheinlich. Die amerikanische Großbank JPMorgan hat deshalb ihre Risikoreserven deutlich aufgestockt, wie Reuters am Dienstag meldete.

 500 Millionen Dollar für potenziell faule Kredite im ersten Quartal 2016 wird das Institut zusätzlich zurücklegen. Damit trägt JPMorgan dem massiven Preisverfall bei Öl und anderen Rohstoffen Rechnung. Einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte zufolge steuert fast ein Drittel der Ölfirmen in den USA auf einen Kollaps zu. Tausende Stellen wurden bereits gestrichen, um die Kosten zu senken.

JP Morgan hatte bereits Ende 2015 für faule Kredite in der Öl- und Gasbranche 815 Millionen Dollar zurückgelegt. Zudem werden die Rückstellungen für Problem-Darlehen in der Metall- und Bergbaubranche um 100 Millionen Dollar auf 350 Millionen Dollar aufgestockt.

media-fastclick media-fastclick