Microsoft und Facebook bauen neues Transatlantik-Kabel

Facebook und Microsoft schließen sich zusammen und bauen gemeinsam ein neues Transatlantik-Kabel. Die Leitung namens „Marea“ soll als erste die Vereinigten Staaten mit Südeuropa verbinden. Der Schritt dient nicht nur der Kostensenkung, sondern soll auch mehr Datensicherheit verschaffen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Microsoft und Facebook bauen gemeinsam ein neues Transatlantik-Kabel. Das Projekt mit dem Namen „Marea“ solle im August in Angriff genommen und im Oktober 2017 fertiggestellt werden, teilten die beiden US-Technologie-Unternehmen am Donnerstag mit.

Über die 6600 Kilometer lange Verbindung werde laut Reuters eine Geschwindigkeit von 160 Terabit pro Sekunde (Tbps) erreicht werden. Die Leitung soll als erste die USA mit Südeuropa verbinden. Betreiber wird die Telefonica-Tochter Telxius.

Aktuell nutzen Internet-Firmen Kabel anderer Anbieter, eine eigene Infrastruktur könnte die Kosten senken. Zudem achten die Web-Konzerne seit den Enthüllungen von Edward Snowden zur Überwachung durch Geheimdienste verstärkt auf Datensicherheit, so die dpa. Auch Google beteiligt sich an neuen Internet-Kabeln im Ozean. Google hatte vor fast zwei Jahren mit asiatischen Firmen den Bau eines Pazifik-Kabels für etwa 300 Millionen Dollar vereinbart.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick