US-Militär beeindruckt von den Fähigkeiten Russlands

Der Oberbefehlshaber der US-Marine, Admiral John Richardson, ist beeindruckt von den Fähigkeiten der russischen Marine – und zwar so sehr, dass die US-Marine nun stärkere Präsenz auf den Weltmeeren zeigen will.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die USA prüfen nach den Worten ihres Marine-Befehlshabers Admiral John Richardson eine mögliche Reaktion auf zunehmende Präsenz russischer Kriegsschiffe auf den Weltmeeren. „Wie postieren wir unsere Streitkräfte, um sicherzustellen, dass wir die richtige Balance halten und dass wir ausreichend engagiert sind“, fragte Richardson in einem Interview der Financial Times. „Das ist das, worüber wir gerade reden.“ Russland habe jüngst seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt, indem Kriegsschiffe Marschflugkörper aus dem Kaspischen Meer auf Ziele in Syrien abgefeuert hätten. „Das sind signifikante Fähigkeiten, das war eine signifikante Demonstration“, sagte der US-Admiral.

Dem Bericht zufolge sind die US-Streitkräfte besonders wachsam, was die mögliche russische Beobachtung von Unterseekabeln durch den Atlantik angeht. „Das wäre eine Bedrohung des Informationssystems“, sagte Richardson der Zeitung. „Und das hat Bedeutung für Wohlstand und Sicherheit.“

 

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick