Italien: Ministerpräsident Matteo Renzi tritt zurück

Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi gab in den Nacht zum Montag seinen Rücktritt bekannt.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi hat seinen Rücktritt angekündigt. Er übernehme die volle Verantwortung für die Niederlage bei dem Referendum über die vom ihm angestrebte Verfassungsreform, sagte er in der Nacht zu Montag. Er werde am Montag sein Rücktrittsgesuch bei Staatschef Sergio Matterella einreichen, sagte Renzi kurz nach Mitternacht bei einer im Fernsehen übertragenen Rede. Die Gegner der von ihm vorangetriebenen Verfassungsreformen hätten einen „außerordentlich deutlichen“ Sieg errungen.

Es wird erwartet, dass nun eine Technokraten-Regierung die Macht in Rom übernehmen könnte. Dies war bereits nach dem Rücktritt von Silvio Berlusconi der Fall. Damals übernahm der früheren Goldman Sachs-Banker Mario Monti die Regierung.

mehr in Kürze

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***