US-Einzelhändler mit drittem Umsatz-Minus in Folge

Die Umsätze der Einzelhändler in den USA sind den dritten Monat in Folge zurückgegangen. Für die Wirtschaft sind dies schlechte Nachrichten.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Umsätze der US-Einzelhändler sind im Februar bereits den dritten Monat in Folge gesunken. Sie fielen um 0,1 Prozent niedriger aus als im Vormonat, wie das Handelsministerium am Mittwoch mitteilte. Eine so lange Negativserie gab es zuletzt 2012. Von Reuters befragte Ökonomen hatten hingegen mit einem Wachstum von 0,3 Prozent gerechnet. Die Verbraucher sparten vor allem bei größeren Ausgaben, etwa für Autos.

Die Schwäche im Einzelhandel ist signifikant für das Wirtschaftswachstum der USA, weil etwa zwei Drittel der gesamten Wirtschaftsleistung auf den privaten Konsum entfallen.