Söldner im Süden Syriens gestehen Niederlage ein

Die syrisch-russischen Truppen stehen erstmals seit 2015 davor, den Nasib-Grenzübergang nach Jordanien zu erreichen. Die Söldner haben ihrer Entwaffnung zugestimmt.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Mit einer Registrierung können Sie diesen Artikel KOSTENLOS lesen.

Registrieren Sie sich hier

Sie sind bereits registriert? Hier Anmelden