Spanien: Banken beziehen im Mai Rekord-Kredite von der EZB

Die tatsächliche finanzielle Situation der spanischen Banken ist noch nicht abzuschätzen – auch nicht, ob die beantragten 100 Milliarden Euro ausreichen werden. Im Mai liehen sich die spanischen Banken 324,6 Milliarden Euro. Die Banken sind außerordentlich abhängig von den Geldern der EZB.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Eigentlich hatte viele Regierungsvertreter der EU-Länder damit gerechnet, dass der Antrag Spaniens auf ein Rettungspaket für die nationalen Banken die Situation an den Finanzmärkten etwas beruhigen würde und die Refinanzierungskosten für Spanien günstiger würden. Doch das Gegenteil ist eingetreten, das Vertrauen der Investoren ist dahin. Die Kreditwürdigkeit des Landes wurde am Mittwoch um drei Stufen gesenkt (hier) und die Rendite für spanische Anleihen erreichte am Donnerstagmorgen bereit 6,9 Prozent.

Angesichts der neuen Kredite, die die spanischen Banken im Mai von der EZB geliehen haben, stellt sich nun die Frage, ob die 100 Milliarden Euro, die die spanische Regierung nun von der EU beantragt, auch nur in irgendeiner Weise ausreichend sind. 324,6 Milliarden Euro haben die spanischen Finanzinstitute im Mai geliehen – das ist ein neuer Rekordwert, das zeigen die Daten der spanischen Zentralbank. Im April waren es mit 319,9 Milliarden Euro bereits sehr hohe Kredite, die die EZB an die spanischen Banken vergeben hatte.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick