Trotz Weihnachtszeit: Kauflaune der Konsumenten sinkt

Angesichts der Schuldenkrise rechnen die deutschen Verbaucher mit deutlich niedrigeren Einkommen. Die Krise in Europa verunsichert - selbst die Nachfrage nach größeren Anschaffungen sank.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Aktuell: Griechenland: Kredite für privaten Konsum haben Land in den Ruin getrieben

Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) prognostiziert eine sinkende Kauflaune deutscher Konsumenten für den kommenden Monat. Die deutschen Verbraucher seien „nach wie vor aufgrund der europäischen Schuldenkrise sowie der spürbar sinkenden Konjunktur verunsichert“, erläutert GfK-Experte Rolf Bürkl die gedrückte Stimmung der Konsumenten. So fiel das GfK-Konsumklimabarometer für Dezember um 0,2 auf 5,9 Punkte.

Das Konsumklima im Dezember rutscht ab. (Grafik: GfK)

Das Konsumklima im Dezember rutscht ab. (Grafik: GfK)

Deutsche Konsumenten rechnen außerdem mit sinkenden Einkommen. Das GfK-Barometer für die Einkommenserwartungen fiel um 12,1 auf 17,8 Punkte. Damit habe sich der Abwärtstrend wieder etwas verstärkt, so die GfK. Auch die Bereitschaft zu größeren Anschaffungen gab nach. Hier sank der Index um 4,5 auf 29,4 Punkte.

Weitere Themen
Nach Obama-Sieg: Texas will aus den Vereinigten Staaten austreten
Katalonien-Wahl: Befürworter der Abspaltung von Spanien erringen Mehrheit
Katalonien: Unabhängigkeit könnte Spanien in die Pleite treiben

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick