Massenprotest in Brüssel: Polizei riegelt EU-Viertel ab

Mehrere Tausend Demonstranten demonstrierten in Brüssel gegen Freihandelsabkommen und europäische Rüstungspolitik. Die Polizei sperrte das EU-Viertel mit Stacheldraht und gepanzerten Fahrzeugen ab.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

In Brüssel kam es rund um den EU-Gipfel zu Protesten von mehreren Tausend Menschen. Sie blockierten zentrale Kreuzungen um das Europaviertel. Die Polizei sperrte das EU-Viertel mit Stacheldraht und gepanzerten Fahrzeugen ab, berichtet FlandersNews.

Der Protest ging vor allem von belgischen Gewerkschaften und Initiativen aus. Er richtete sich auch gegen das geplante Freihandelsabkommen (TTIP) der EU mit den USA (mehr hier). Gegen das Vorhaben, auf dem EU-Gipfel die gemeinsame Verteidigungs- und Rüstungspolitik (GSVP) zu stärken (hier), wurde ebenfalls demonstriert.

Auf dem EU-Gipfel sollen Schritte vereinbart werden, dass sich die EU militärisch der Nato annähern wird (hier). Für Diskussionen sorgt die Forderung Frankreichs nach einer stärkeren finanziellen Beteiligung der EU an seinen militärischen Auslandsmissionen, etwa in Afrika (hier).

 

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick