Israelische Firma hilft FBI bei Entsperrung von iPhone

Das FBI benötigt offenbar keine Hilfe mehr von Apple beim Entsperren eines iPhones. Die Software-Firma Cellebrite wolle den Ermittlern mit einem bisher unbekannten Hack aushelfen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Wiederherstellung von Daten.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die israelische Firma Cellebrite hilft einem Medienbericht zufolge dem US-Geheimdienst FBI bei der Entschlüsselung eines iPhones. Sollte Cellebrite erfolgreich sein, würde das FBI die Unterstützung von Apple nicht mehr benötigen, meldete die Zeitung Yedioth Ahronoth am Mittwoch. Die US-Behörden wollen ein iPhone entsperren, das von einem Attentäter beim Anschlag im kalifornischen San Bernardino genutzt wurde.

Ursprünglich wollten die Behörden den US-Konzern per Gerichtsbeschluss dazu zwingen. Apple weigert sich allerdings mit der Begründung, man wolle keinen Präzedenzfall schaffen. Am Montag hatte die US-Regierung überraschend eine Gerichtsanhörung verschoben und erklärt, eine nicht näher beschriebene „dritte Partei“ habe ihre Hilfe beim Knacken des Smartphones angeboten.

Cellebrite lehnte eine Stellungnahme zu dem Bericht ab. Das Unternehmen ist eine Tochter von Sun Corp aus Japan und bekannt für seine Software, die die Datenwiederherstellung bei mobilen Geräten unterstützt.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

media-fastclick media-fastclick