Österreich will in Ungarn EU-Außengrenze sichern

Österreich wird Ungarn beim Schutz der Außengrenzen helfen. Dies ist eine bemerkenswerte Wende in der Flüchtlingskrise: Noch vor wenigen Monaten war Ungarn von Österreich wegen der Grenzschließung als inhuman gegeißelt worden.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Österreich unterstützt Ungarn bei der Sicherung der Schengen-Außengrenze und dem Bemühen gegen illegale Einwanderung. Ein Sprecher des österreichischen Verteidigungsministeriums sagte am Freitagabend, sein Land werde den Nachbarn mit Ausrüstung und Personal helfen. Ein Sprecher des Innenministeriums erklärte, beide Länder hätten zudem über die Bedingungen gesprochen, unter den Österreich Flüchtlinge nach Ungarn zurückschicken könne, die ursprünglich in Ungarn Asyl beantragt hätten, sich dann aber weiter auf den Weg nach Österreich gemacht hätten. Es seien Arbeitsgruppen mit Vertretern beider Länder gebildet worden, die binnen vier Wochen konkrete Vorschläge erarbeiten sollten.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick