Politik

Beck attackiert kritischen Bürger: „Maul halten!“

Lesezeit: 1 min
04.10.2012 22:55
Der Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Kurt Beck, hat bei einer Veranstaltung einen kritischen Bürger verbal attackiert. Als dieser Beck bei einem TV-Interview auf der Straße mit einem Zwischenruf unterbrach, wandte sich der Politiker an den Kritiker und sagte ihm, dass er dumm sei.
Beck attackiert kritischen Bürger: „Maul halten!“

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die Nerven liegen offenbar blank beim scheidenden Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz. Bei einer Veranstaltung zum Tag der deutschen Einheit in München wurde Kurt Beck während eines Interviews mit dem SWR von einem aufgebrachten Bayer unterbrochen. Der Mann rief aus dem Hintergrund: „Wir Bayern zahlen den Nürburgring und den Betzenberg!“ Daraufhin wandte sich Beck um und rief vor laufender Kamera: „Können Sie mal das Maul halten einen Moment, wenn ich ein Interview mache?“ Als der Mann weitersprach rief Beck: „Einfach das Maul halten!“ Der Diskutant sagte, dass er doch nur ehrlich sei. Darauf Beck: „Sie sind nicht ehrlich, Sie sind dumm. Das ist ein Unterschied.“ Danach setzte er das Interview fort. Die Frage bezog sich ironischerweise auf mehr Bürgerbeteiligung in der Politik - und musste nach dem Zwischenruf wiederholt werden.

Beck trägt durch seine Politik maßgeblich Verantwortung für das wirtschaftliche Desaster beim Nürburgring (mehr hier). Der SPD-Politiker hatte schon einmal einen Bürger beschimpft. Einem Arbeitslosen sagte er, er solle sich waschen, dann werde er innerhalb von zwei Wochen einen Job finden.

Offenbar wird der Tag der Einheit von manchem Politiker dahingehend missverstanden, dass er sich der deftigen Sprache Martin Luthers auch im kultivierten Bayern befleißigt. Allerdings hatte Luther als Mann des Volkes nach oben geschimpft – und nicht umgekehrt.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Deutschland
Deutschland Geschlossene Läden und Ausgangssperren: Merkel macht Deutschland endgültig dicht

Auf die Menschen in weiten Teilen Deutschlands kommen Ausgangsbeschränkungen und geschlossene Läden nach bundesweit verbindlichen...

DWN
Finanzen
Finanzen Gemeinsam mit Bill & Bill: Bundesministerium ist Mitglied bei Anti-Bargeld-Lobby

Die „Better than Cash Alliance“​​​​​​​ kämpft weltweit gegen die Bargeld-Nutzung und für den Einsatz digitaler...

DWN
Politik
Politik Papst Franziskus unterstützt Lockdowns, universelles Grundeinkommen und die Agenda des Weltwirtschaftsforums

Papst Franziskus ist ein Unterstützer der Corona-Lockdowns. Scharfe Kritik übt er an Anti-Corona-Demos. Die Ansichten dieses Papstes...

DWN
Finanzen
Finanzen Raus ins Grüne: Wie Sie ein Ferienhaus kaufen

Nicht erst zu Zeiten von Corona zieht es viele Menschen ins Grüne – darunter auch den Autor dieses Textes. Im Sommer 2020 hat er sich...

DWN
Politik
Politik Kindesmissbrauch im Live-Stream: Nur sechs Jahre für Auftraggeber dank deutscher Kuscheljustiz

Er ließ Kinder aus anderen Ländern vor laufender Kamera sexuell missbrauchen – nun ist ein Online-Täter aus München zu sechs Jahren...

DWN
Politik
Politik Bundesregierung bereitet Corona-Sondergesetze vor - Polizei-Hundertschaften riegeln Berliner Regierungsviertel ab

Die Bundesregierung hebelt den Föderalismus in Deutschland ab einer Inzidenz von 100 aus. Die Inzidenz steigt jedoch zwingend bei mehr...

DWN
Politik
Politik US-Verteidigungsminister Austin besucht Berlin und Stuttgart, stockt Truppenpräsenz in Deutschland auf

US-Verteidigungsminister Lloyd Austin ist zu Besuchen in Berlin und Stuttgart eingetroffen. Die Zahl der in Deutschland stationierten...

DWN
Technologie
Technologie Chinas digitale Zentralbankwährung wird ein Ablaufdatum haben

Chinas Notenbank ist mit den Tests ihrer digitalen Währung weit vorangeschritten. Aus der neuen Technologie ergeben sich für die...