Samsung bringt Smartphone-Uhr auf den Markt

Mit der Armbanduhr von Samsung kann der Nutzer telefonieren, Emails empfangen und fotografieren. Erstmals braucht es dazu kein externes Smartphone mehr. Das Watch-Phone soll im Juni vorgestellt werden.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Samsung entwickelt einer Zeitung zufolge eine computerbasierte Armbanduhr, die auch gleichzeitig als Mobiltelefon fungiert. Das sogenannte Watch-Phone solle zwischen Juni und Juli vorgestellt werden, berichtete das Wall Street Journal am Freitag unter Berufung auf Personen, die mit den Plänen des Elektronik-Riesen vertraut seien.

Samsung führe Verhandlungen mit Telekomunternehmen in Europa, Südkorea und den USA. Die Uhr könne Fotos aufnehmen, E-Mails empfangen und verfüge auch über einen Pulsmesser, berichtete die Zeitung weiter. Samsung lehnte eine Stellungnahme zu den Angaben ab.

Zwar sind bereits sogenannte Smartwatches wie Samsungs Galaxy Gear auf dem Markt. Allerdings benötigen sie für viele Funktionen Zugriff auf ein externes Handy.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick