Politik

Cyber-Attacke auf US-Außenministerium

Lesezeit: 1 min
17.11.2014 23:52
Das US-Außenministerium ist Opfer einer Cyber-Attacke geworden. Die Hacker seien in einen Teil des Email-Systems eingedrungen. Die Regierung vermutet, dass hinter den Attacken Russland steckt.
Cyber-Attacke auf US-Außenministerium

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Das US-Außenministerium ist Opfer einer Cyber-Attacke geworden. In den vergangenen Wochen seien Unbekannte in das nicht geheime Email-System des State Department eingedrungen, sagte ein US-Regierungsvertreter am Montag in Washington. Allerdings sei es den Hackern nicht gelungen, den geheimen Email-Verkehr des Ministeriums zu knacken.

Der Vorfall stehe im Zusammenhang mit dem elektronischen Angriff auf das Computernetzwerk des Weißen Hauses, der Ende Oktober bekanntgeworden war. Einem Bericht der Washington Post zufolge vermutet das US-Präsidialamt, dass Hacker im Auftrag der russischen Regierung dahinter stehen.

Das US-Außenministerium habe Teile seines Email-Systems heruntergefahren, um seine Sicherheitsstandards zu verbessern, sagte der Regierungsvertreter. Bis Ende Oktober seien in dem Netzwerk „anormale Aktivitäten“ festgestellt worden. In den vergangenen Wochen hatten auch andere US-Regierungsbehörden von ähnlichen Vorfällen berichtet, darunter die staatliche Post und die Wetter- und Ozeanografiebehörde der Vereinigten Staaten.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Die Fed hält an ihrer „Supernova-Orgie aus Geld“ fest – Was bedeutet das für Gold und Silber?

Die US-Notenbank pumpt seit Jahren Billionen Dollar in den Markt. Im Zusammenhang mit anderen Faktoren wird die Inflation drastisch...

DWN
Deutschland
Deutschland Enthüllung: Webseiten veröffentlichen Philipp Amthors Lobby-Brief an Wirtschaftsminister Altmaier

Im Zusammenhang mit den Lobby-Aktivitäten des CDU-Abgeordneten Philipp Amthor für die umstrittene Firma Augusts Intelligence wurde im...

DWN
Finanzen
Finanzen Wie sinnvoll ist es, in Platin oder Palladium zu investieren?

Platin und Palladium sind bei Anlegern weitaus weniger beliebt als Gold uns Silber. Die Investition ist riskanter und schwieriger.

DWN
Finanzen
Finanzen Türkische Notenbank hät Leitzins konstant bei 19 Prozent

Die türkische Notenbank rüttelt angesichts der weiter hohen Inflation vorerst nicht am Leitzins.

DWN
Finanzen
Finanzen Powells vorsichtige Worte zur Pandemie bremsen die Euphorie an den Märkten

Die US-Notenbank hat gestern nur wenig Konkretes erklärt. Entsprechend müde eröffnet heute Morgen die deutsche Börse.

DWN
Finanzen
DWN
Finanzen
Finanzen Schweizerische Nationalbank bleibt bei rekordtiefen Negativzinsen

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hält trotz anziehender Inflation an ihrer bisherigen expansiven Geldpolitik fest.