Chinesen vor Einstieg bei russischem Öl-Riesen Rosneft

Ein staatlicher chinesischer Ölkonzern zeigt Interesse, bei Rosneft einzusteigen. Nach Konzern-Angaben sind bereits Gespräche mit der russischen Regierung geplant.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Privatisierungspläne für Russlands größten Ölkonzern Rosneft stoßen in China auf Aufmerksamkeit. Die China National Petroleum Corp (CNPC) meldete am Donnerstag ihr Interesse an. Es sei eine Arbeitsgruppe für Gespräche mit der russischen Regierung eingesetzt worden, sagte ein CNPC-Topmanager in Moskau.

Russland will einen Anteil von 19,5 Prozent von Rosneft verkaufen. Das Paket wird mit rund 8,8 Milliarden Euro bewertet. Rosneft ist gemessen an der Produktion der weltweit größte börsennotierte Ölkonzern. BP ist schon mit 19,75 Prozent an dem Unternehmen beteiligt.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick