Carl Icahn: Gutes Timing bei Aktien nach Trump-Schock

Der Großinvestor Carl Icahn hat Aktien im Wert von einer Milliarde Dollar gekauft. Wenige Stunden zuvor hatte er die Wahlkampfparty Donald Trumps verlassen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der US-amerikanische Großinvestor Carl Icahn hat Aktien im Gesamtwert von rund einer Milliarde Dollar gekauft, kurz nachdem er die Wahlkampfparty von Donald Trump verlassen hatte.

„Ich dachte es sei absurd, dass die Märkte – der S&P 500-Index – um 100 Punkte gefallen sind, weil Trump zum Präsident gewählt wurde. Ich wollte noch viel mehr kaufen, aber ich konnte nur etwa eine Milliarde Dollar investieren. Der S&P war so liquide, so unglaublich liquide, die Welt war verrückt geworden. Letzte Nacht war großartig, die Welt schlitterte in eine Panik ohne Grund“, wird er mit Blick auf die Wahlnacht von Bloomberg zitiert.

Icahn gilt als Unterstützer Trumps. Ihm zufolge ist die US-Wirtschaft noch nicht aus dem Schneider, aber Trump sei „ein positiver Faktor, kein negativer“ für das Land.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***