Roman Herzog: Politisches Führen ist mehr als nur Streben nach Macht

Der frühere Bundespräsident Roman Herzog ist tot. In seiner Berliner Rede von 1997 forderte Herzog einen grundlegenden Wandel. Liest man die Rede heute, zeigt sich: Die politischen Eliten haben sich gegen Herzogs Rat für Stillstand und Machterhalt entschieden - zum Nachteil Deutschlands.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Mit einer Registrierung können Sie diesen Artikel KOSTENLOS lesen.

Registrieren Sie sich hier

Sie sind bereits registriert? Hier Anmelden