Chinas Auslands-Schulden steigen deutlich

Chinas Auslandsschulden sind im laufenden Jahr deutlich gestiegen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

+++Werbung+++

Die Schulden Chinas gegenüber ausländischen Geldgebern sind im dritten Quartal des laufenden Jahres deutlich gestiegen. Wie der englischsprachige Dienst von Reuters berichtet, belief sich der gesamte Schuldenstand Ende September auf 1,68 Billionen Dollar – und stieg damit im Vergleich zum zweiten Quartal um 7,5 Prozent. Im zweiten Quartal waren die Verbindlichkeiten zum ersten Quartal um 8,7 Prozent gestiegen.

Der Anstieg gehe vor allem auf eine stärkere Tätigkeit ausländischer Institutionen in China zurück, sagte die State Administration of Foreign Exchange (SAFE).

Von den insgesamt 1,68 Billionen Dollar Schulden entfielen etwa 1,09 Billionen auf kurzfristige Schuldverschreibungen. Etwa ein Drittel der Auslandsschulden waren in der chinesischen Landeswährung Yuan denominiert.