Trump-Schwiegertochter nach verdächtigem Brief im Krankenhaus

Vanessa Trump ist vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem sie einen Brief mit einer verdächtigen Substanz geöffnet hatte.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Donald Trump Jr. und seine Frau Vanessa Trump auf einer Party in Los Angeles. (Foto: dpa)

Donald Trump Jr. und seine Frau Vanessa Trump auf einer Party in Los Angeles. (Foto: dpa)

Nach der Öffnung eines verdächtigen Briefes ist eine Schwiegertochter von US-Präsident Donald Trump vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Die 40-jährige Vanessa Trump, Ehefrau des ältesten Präsidentensohnes Donald Trump Jr., habe am Vormittag einen an ihren Mann adressierten Brief geöffnet, der eine verdächtige Substanz enthalten habe, teilte die New Yorker Polizei am Montag mit.

Eine Untersuchung habe ergeben, dass die Substanz ungefährlich sei, sagte eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur AFP. US-Medienberichten zufolge handelte es sich um ein weißes Pulver.

Laut dem Sender NBC News kam Vanessa Trump, Ex-Model und fünffache Mutter, lediglich als Vorsichtsmaßnahme ins Krankenhaus. Niemand sei verletzt worden. Der für den Schutz des Präsidenten und seiner Familie zuständige Secret Service untersuchte den Vorfall.

Donald Trump Jr. und sein Bruder Eric leben in New York und kümmern sich dort um das familieneigene Immobilienunternehmen.