Zwangsversteigerung: Die besten Angebote in Berlin und Umgebung

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 2 min
18.04.2019 11:14
Es lohnt sich, an Zwangsversteigerungen in Berlin teilzunehmen. Sie können daran teilnehmen, ohne sich vorher anzumelden. Wir haben für Sie die besten Mai-Angebote recherchiert.
Zwangsversteigerung: Die besten Angebote in Berlin und Umgebung

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Zwangsversteigerungen sind für die betroffenen Mieter oder Besitzer oft schmerzhaft. Andererseits eröffnen sie für Menschen, welche sich nach Wohnraum umsehen, häufig neue Chancen.

Insbesondere im Mai gibt es in Berlin eine Vielzahl von Versteigerungen. Sie müssen sich nicht anmelden, um mitbieten zu dürfen, sondern können sich direkt in den Saal des Bieterverfahrens setzen und mitbieten. Allerdings müssen Sie eine Sicherheit, die gemäß § 68 Abs. 1 ZVG zehn Prozent des Verkehrswerts der Immobilie ausmacht, hinterlegen. Dazu zählen Bundesbankschecks/Verrechnungsschecks, Bürgschaften und Bargeld. 

Der Verkehrswert bei Zwangsversteigerungen gibt nicht den Startwert bei der geplanten Zwangsversteigerung an. Der Startpreis ist immer das niedrigste

Gebot. Es umfasst die Summe der Gerichtskosten, den ausstehenden öffentlichen

Belastungen sowie den fortwährenden Rechten von Dritten.

Wir haben für Sie die derzeit besten Zwangsversteigerungen recherchiert.

Berlin-Gesundbrunnen

In Berlin-Gesundbrunnen (Pankstraße 16, 13357 Berlin) befindet sich eine Eigentumswohnung (Baujahr 1906) mit einer Grundstücksfläche von 419 Quadratmeter und einer Wohnfläche von 85 Quadratmeter, die einen Verkehrswert von 81.000 Euro hat und versteigert werden soll. Mehr Information dazu - hier.

Das Objekt liegt im Obergeschoss auf der rechten Seite und verfügt über eine Küche, eine Diele, einen Balkon und einen Keller. Die Zwangsversteigerung wird am 1. August 2019 um 10.00 Uhr im Gebäude des Amtsgerichts Wedding (Brunnenplatz 1, 13357 Berlin, III / 350) stattfinden.

Berlin-Reinickendorf

Eine weitere interessante Eigentumswohnung (Baujahr 1954) befindet sich in Berlin-Reinickendorf in der Scharnweberstraße 32 (13405 Berlin).

Das Grundstück beläuft sich auf 1.625 Quadratmeter und die Wohnfläche auf 52 Quadratmeter. Es handelt sich dabei um eine 2-Zimmerwohnung mit einem Verkehrswert von 91.000 Euro. Die Zwangsversteigerung wird am 16. Mai 2019 um 10.00 Uhr im Gebäude des Amtsgerichts Wedding (Brunnenplatz 1, 13357 Berlin, III / 350) stattfinden. Mehr Informationen - hier.

Berlin-Spandau

In Berlin-Spandau (Neue Bergstraße 14, 13585 Berlin) befindet sich eine 2-Zimmerwohnung, die im Jahr 1958 gebaut wurde und einen aktuellen Verkehrswert von 100.000 Euro hat.

Die Eigentumswohnung liegt im 2. Obergeschoss auf der linken Seite und ist derzeit vermietet. Die Zwangsversteigerung wird am 13. Juni 2019 um 10.00 Uhr im Gebäude des Amtsgerichts Spandau (Altstädter Ring 7, 13597 Berlin, Saal 140) stattfinden. Beim Gläubiger des Objekts handelt es sich um die DB Privat- und Firmenkundenbank AG - Mehr Informationen- hier.

Berlin-Charlottenburg

In Berlin-Charlottenburg (Pestalozzistraße 92a, 10625 Berlin) soll eine 1-Zimmerwohnung mit einem Verkehrswert von 130.000 Euro versteigert werden.

Sie hat eine Grundstücksfläche von 802 Quadratmeter und eine Wohnfläche von 39 Quadratmeter, befindet sich in der Mitte des Erdgeschosses und verfügt über einen Keller, ein Bad, eine Küche und eine Diele. Die Zwangsversteigerung findet am 20. Mai 2019 um 9.00 Uhr im Gebäude des Amtsgerichts Charlottenburg (Amtsgerichtsplatz 1, 14057 Berlin, Saal 120) statt. Mehr Informationen - hier.

Berlin-Rudow

Am Nackthalsweg 5 in Berlin-Rudow soll ein 4-Zimmer-Einfamilienhaus (Baujahr 1967) mit einem Verkehrswert von 239.000 Euro versteigert werden. Es hat eine Grundstücksfläche von 820 Quadratmeter, eine Nutzfläche von 81 Quadratmeter und eine Wohnfläche von 121 Quadratmeter.

Das Objekt hat keinen Keller, doch eine angebaute Garage. Die Zwangsversteigerung wird am 16. Mai 2019 um 10.00 Uhr am Amtsgericht Neukölln (Karl-Marx-Straße 77-79, Saal 128) stattfinden. Mehr Informationen - hier.

Berlin-Spandau

Im Berlin-Spandau (Malschweg 8, 13593 Berlin) befindet sich ein leerstehendes Haus mit einer Einliegerwohnung, das im Jahr 1969 gebaut wurde. Es hat eine Grundstücksfläche von 655 Quadratmeter und eine Wohnfläche von 117 Quadratmeter.

Der Verkehrswert liegt bei 345.000 Euro. Am 18. Juni 2019 um 9.30 Uhr wird am Amtsgericht Spandau (Altstädter Ring 7, 13597 Berlin, Saal 140) die diesbezügliche Zwangsversteigerung stattfinden. Mehr Informationen - hier.

Berlin-Mahlsdorf

In Berlin-Mahlsdorf (Walter-Leistikow-Weg 4 A, 12623 Berlin) soll eine Doppelhaushälfte mit einem Verkehrswert von 355.000 Euro versteigert werden. Das Objekt, das im Jahr 2002 gebaut wurde, hat eine Grundstücksfläche von 2.216 Quadratmeter und eine Wohnfläche von 101 Quadratmeter, was vier Zimmer umfasst.

Weiterhin hat das derzeit unbewohnte Objekt ein ausgebautes Dachgeschoss mit zwei Zimmern, einen Keller, ein Erdgeschoss, was aus einem Zimmer besteht, eine Diele, eine Küche, ein WC, einen Abstellraum mit Heizung; ein Flur, ein Bad und einen Spitzboden, der aus einem Zimmer besteht. Auf zwangsversteigerung.de wird darauf hingewiesen, dass das Objekt einen Instandhaltungsrückstau aufweist und ein Renovierungsbedarf besteht. Die Zwangsversteigerung wird am 6. Mai um 9.30 Uhr am Amtsgericht Lichtenberg (Roedeliusplatz 1, 10365 Berlin, Saal 2227) stattfinden. Mehr Informationen - hier.

Berlin-Falkenhagener Feld

In Berlin-Falkenhagener Feld (Wolburgsweg) befindet sich ein Einfamilienhaus, das im Jahr 1972 gebaut wurde, über eine Grundstücksfläche von 1.068 Quadratmeter, über eine Wohnfläche von 158 Quadratmeter und einen Keller verfügt.

Das Objekt hat einen Verkehrswert von 390.000 Euro. Die Zwangsversteigerung wird am 16. Mai 2019 um 10.00 Uhr am Amtsgericht Spandau (Altstädter Ring 7, 13597 Berlin, Saal 140) stattfinden. Mehr Informationen - hier.

Berlin-Charlottenburg (Gaststätte)

Wer ein Interesse daran hat, ein günstiges Gewerbe- und Renditeobjekt über eine Zwangsversteigerung zu erwerben, kann in Berlin-Charlottenburg (Giesebrechtstraße 3, 10629 Berlin) eine Gaststätte kaufen.

Die Gaststätte (Baujahr 1905) hat eine Grundstücksfläche von 829 Quadratmeter, eine Gewerbefläche von 216 Quadratmeter und weist einen Verkehrswert von 175.000 Euro auf. Die Zwangsversteigerung wird am 20. Mai 2019 um 10.30 Uhr am Amtsgericht Charlottenburg (Amtsgerichtsplatz 1, 14057 Berlin, Saal 120). Mehr Informationen - hier und hier.


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Unser Angebot für Sie: DWN testen und alle Artikel frei lesen für nur 1€!

Überzeugen Sie sich und bekommen Sie unbegrenzten Zugriff für nur 1€!

DWN
Finanzen
Finanzen Risse im Rentensystem: Defizite steigen, Steuereinnahmen brechen weg, Merkel tritt die Flucht nach vorne an

Das ohnehin angeschlagene gesetzliche Rentensystem droht infolge der Corona-Pandemie in Schieflage zu geraten. Die für Juli geplanten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft DIE GROSSEN IMPERIEN SCHEITERN Teil zwei: Die "Neue Seidenstraße" Chinas entwickelt sich zur holprigen Schotterpiste

China wollte mit seiner "Großen Seidenstraße" ein Handels- und Infrastruktur-Netz aufbauen, das drei Kontinente miteinander verbindet und...

DWN
Politik
Politik Showdown in der Karibik, zweiter Akt: Erster iranischer Tanker erreicht Venezuela unter Militärschutz

Trotz der von der US-Regierung erlassenen Sanktionen gegen den Iran und Venezuela hat der erste mehrerer iranischer Tanker das...

DWN
Finanzen
Finanzen Deutsche Wirtschaftsleistung schrumpft im ersten Quartal deutlich

Die deutsche Wirtschaftsleistung ist im ersten Quartal so stark wie zuletzt während der Finanzkrise 2008 geschrumpft. Die Einbrüche...

DWN
Panorama
Panorama Mythos Kalaschnikow: Einfach, genial, russisch

Die Kalaschnikow bleibt aufgrund ihres simplen Aufbaus eine der meistproduzierten Waffen der Welt. Wie kaum ein zweites Produkt wird das...

DWN
Politik
Politik Spannungen zwischen Türkei und Griechenland steigen

Die Spannungen zwischen Griechenland und der Türkei im östlichen Mittelmeer steigen. Eine Eskalation zwischen beiden Ländern ist nicht...

DWN
Politik
Politik Trotz Kritik: Thüringen schafft die Corona-Regeln ab

Zum 6. Juni 2020 werden in Thüringen die Corona-Regeln abgeschafft. Kritik gibt es vonseiten der SPD, Grünen und aus Bayern.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft DIE GROSSEN IMPERIEN SCHEITERN Teil eins: Die "Globale Energie-Dominanz" der USA läuft auf Grund

Die USA waren angetreten, den weltweiten Erdöl- und Erdgas-Markt zu beherrschen. Wie die Strategie der "Globalen Energie-Dominanz"...

DWN
Politik
Politik Die wahren Pandemien heißen Tuberkulose, Diabetes und Adipositas

Überschattet von der allgegenwärtigen Corona-Pandemie treiben seit Jahren viel gefährlichere Krankheiten ihr Unwesen. Die von ihnen...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Großbritannien und Rolls-Royce: Einst der Neid der Welt, heute nur noch Mittelmaß

Rolls-Royce war noch zu erstaunlichen Innovationen fähig, als das Vereinigte Königreich seinen machtpolitischen Zenit längst...

DWN
Politik
Politik Wegen Libyen: Geheimtreffen zwischen USA, Russland und der Türkei auf Malta

Einem Bericht zufolge sollen sich Vertreter der USA, Russlands und der Türkei zu einem Geheimtreffen auf Malta eingefunden haben, um...

DWN
Deutschland
Deutschland Deutsche Forscher entdecken leistungsstarken Biokatalysator

Einer Forschergruppe der Universität Bayreuth ist im Bereich der Bioökonomie ein großer Durchbruch gelungen. Sie haben ein Enzym...

DWN
Deutschland
Deutschland Immobilien: Corona kann den Preis-Boom nicht stoppen

Trotz der Corona-Krise steigen die Preise für Immobilien in den deutschen Städten weiter an.

DWN
Panorama
Panorama Lady Liberty unter Beschuss

Wie kein anderes Unternehmen symbolisiert Coca-Cola den amerikanischen Traum. Und so wie seit einigen Jahren der Softdrink-Konzern Probleme...

celtra_fin_Interscroller