Kein Kompromiss beim Ministertreffen

USA verhindern Erklärung zum Klimawandel in der Arktis

Beim Ministertreffen des Arktischen Rats hat es erstmals keine gemeinsame Abschlusserklärung gegeben. Grund ist der Streit im Hinblick auf den Klimawandel in der Arktis.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Die norwegische Außenministerin Ine Marie Eriksen Soreide, der russische Außenminister Sergej Lawrow, die schwedische Außenministerin Margot Wallström und US-Außenminister Mike Pompeo stehen für ein Gruppenfoto beim Treffen der Außenminister des Arktischen Rates am Dienstag im finnischen Rovaniemi. (Foto: dpa)

Die norwegische Außenministerin Ine Marie Eriksen Soreide, der russische Außenminister Sergej Lawrow, die schwedische Außenministerin Margot Wallström und US-Außenminister Mike Pompeo stehen für ein Gruppenfoto beim Treffen der Außenminister des Arktischen Rates am Dienstag im finnischen Rovaniemi. (Foto: dpa)

Lesen Sie in diesem Artikel:

  • Welche Pläne die USA in der Arktis verfolgen
  • Warum China im Arktischen Rat einen Beobachterstatus hat, die EU aber nicht
  • Wie der Klimawandel den militärischen Konflikt zwischen den USA, Russland und China in der Arktis verstärkt

Weiterlesen ab 7,99 EUR pro Monat

Alle DWN-Online-Artikel, inklusive:
  • DWN KOLUMNE AM SAMSTAG
  • DWN SONNTAGS ANALYSE
  • DWN INTERVIEWS
  • DWN RATGEBER