Finanzen

Schwäche im Heimatmarkt setzt französischer Großbank SocGen zu

Lesezeit: 1 min
03.11.2016 09:53
Die anhaltende Schwäche im Heimatmarkt bremst die französische Großbank Societe Generale aus. Der Nettogewinn fiel im dritten Quartal.

Die anhaltende Schwäche im Heimatmarkt bremst die französische Großbank Societe Generale aus. Der Nettogewinn fiel im dritten Quartal um 2,4 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro, wie das Institut am Donnerstag mitteilte. Die Einnahmen gingen sogar um 5,6 Prozent zurück.

Allerdings konnte SocGen - wie viele andere Banken zuletzt - die Erwartungen der Analysten übertreffen. Das Geldhaus spürte vor allem eine Erholung im ausländischen Privatkundengeschäft. Im rezessionsgeplagten Russland zum Beispiel wurden wieder schwarze Zahlen geschrieben, weil weniger Vorsorge für faule Kredite getroffen werden musste und der jüngste Umbau Wirkung zeigte. Außerdem entwickelte sich der Handel insgesamt gut. Sowohl bei festverzinslichen Wertpapieren als auch bei Aktien gab es klare Zuwächse.

Der französische Marktführer BNP Paribas hatte sich im Sommer besser als SocGen geschlagen. Hier erhöhte sich der Nettogewinn dank des Investmentbankings um drei Prozent auf 1,9 Milliarden Euro.

DWN
Unternehmen
Unternehmen Arbeitgeber gegen Steueranreize für ausländische Fachkräfte
23.07.2024

Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger spricht sich gegen die von der Bundesregierung geplanten Steueranreize für ausländische...

DWN
Politik
Politik US-Wahlkampf: Kamala Harris startet mit Rückenwind gegen Trump
23.07.2024

Während sich Vizepräsidentin Kamala Harris für eine mögliche Kandidatur der Demokraten im Präsidentschaftswahlkampf vorbereitet und...

DWN
Finanzen
Finanzen Wirecard-Prozess: Richter zweifelt an Aussagen des dritten Angeklagten
23.07.2024

Im Wirecard-Prozess tritt ein Rätsel zutage: Der Konzern veröffentlichte Quartalsberichte, bevor die drei bedeutendsten Partnerfirmen...

DWN
Panorama
Panorama Giftige Ernte: Wie Rapsöl die Lebensmittel-Industrie und Gastronomie unterwandert
23.07.2024

Schon die grell-gelbe Farbe signalisiert irgendwie Gefahr. Inmitten von Rapsfeldern mit dem Hund spazieren zu gehen, das wagen sicher nur...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Merz vs. Scholz: Mit Marktwirtschaft und Gesetzen der Physik die Bahn retten - vor 2070
22.07.2024

Es war ein bemerkenswertes Statement im Format des „Sommer-Interviews“. CDU-Parteichef Friedrich Merz hat vorgeschlagen (und der Bahn...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Taiwans Chipindustrie: Milliarden gegen Chinas Bedrohung und Trumps Forderungen
22.07.2024

Aus Sorge vor einer chinesischen Invasion investieren Taiwans Chipfirmen Milliarden in neue Fabriken im Ausland. Die Bedenken sind nicht...

DWN
Politik
Politik Russischer Geheimdienst: Explosivstoffe in deutschen Paketen entdeckt
22.07.2024

Moskau beschuldigt die Führung in Kiew immer wieder, Sabotage- und Terroranschläge in Russland zu organisieren. Jetzt soll ein konkreter...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Varta setzt auf drastische Maßnahmen: Alt-Aktionäre sollen gehen
22.07.2024

Der Batteriehersteller ergreift drastische Maßnahmen und wählt ein Verfahren, das verhindern soll, dass ein operativ gesunder Betrieb in...