Gemischtes

Office 4.0: Canon PIXMA, MAFIFY oder iSENSYS: Lerne deinen neuen, effektiven Mitbewohner kennen!

Lesezeit: 2 min
11.04.2018 09:18
Arbeitsprozesse sind heute nicht mehr ortsgebunden. Auch die Geräte müssen flexibel sein. Die neue Generation der Drucker sind via Smartphone oder Tablet steuerbar.
Office 4.0: Canon PIXMA, MAFIFY oder iSENSYS: Lerne deinen neuen, effektiven Mitbewohner kennen!

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

„Durch die Digitalisierung der Arbeitswelt ist das ortsunabhängige Arbeiten scheinbar auf dem Vormarsch“, sagt das Statistik-Portal Statista. „Vor allem Büroangestellte, deren Arbeitsgerät der Computer oder Laptop ist, können über das Internet auch von zu Hause oder aus dem Café arbeiten.“ Vor allem jüngere Arbeitnehmer würden auf diese Möglichkeit achten, heißt es. Für Selbstständige, die viel unterwegs sind, ist diese Flexibilität – verbunden mit hoher Qualität – gar ein Muss. Um sie zu gewährleisten, ist eine moderne Büroausstattung nötig, die für eine direkte Anbindung an das Büro-Equipment aus der Ferne sorgt.

Der Elektronikkonzern Canon vereint mit seinen neuen Tintenstrahldruckern der Serien Pixma und Maxify genau diese Bedürfnisse. Die Geräte wurden gezielt für den Einsatz in kleineren Büros, wie dem Homeoffice oder dem Shared Working Space entwickelt – und macht sie damit ebenso flexibel wie ihre Nutzer. Dank ihres edlen Designs fügen sie sich nicht nur nahtlos in moderne Arbeitsplätze ein. Die stylishen Bürohelfer ermöglichen vor allem drahtlosen Druck mit dem PC, Smartphone oder Tablet – und das von überall im Büro oder im Homeoffice aus. Also dort, wo die Ideen gerade sprießen.

Druckaufträge schnell und unkompliziert

So funktioniert der flexible Workflow: Die Geräte lassen sich, je nach Modell, ganz bequem und ohne lästige Kabel per WLAN von nahezu jedem Standort im Büro oder im Homeoffice steuern. Daneben ermöglichen alle Typen das Drucken auch aus Cloud-Services – und das barrierefrei: Denn die Systeme der Serien Maxify und Pixma sind kompatibel mit der Canon Print App (für Android und iOS), Apple AirPrint und Google Cloud Print, um Druckaufträge möglichst schnell und unkompliziert erteilen zu können.

Die Handhabung an den Geräten selbst ist ebenso simpel gestaltet. Der Maxifiy MB2750 verfügt über vier separate Pigmenttinten und zwei große Papierkassetten. Der Dokumenteneinzug ist für bis zu 50 Blatt ausgelegt. Auch das beidseitige Drucken sowie eine Faxfunktion sind integriert. Ein Touchscreen ermöglicht zudem eine schnelle und intuitive Bedienung. In unabhängigen Tests schnitt der Maxifiy MB2750 übrigens durchweg mit „gut“ ab. Gelobt wurde nicht nur die Druckqualität und das hohe Tempo, sondern auch die neuen Netzwerkfunktionen.

Modern und vielseitig ist auch die Ausstattung des Pixma TR8550. Sogenannte Single Ink, also Druckerpatronen, die je Farbe, die zum Drucken benötigt wird, einzeln befüllt sind, stehen in fünf separaten Tintentanks zur Verfügung. Das Gerät hat außerdem zwei Papierzuführungen – für Normal- und Fotopapier. Der Dokumenteneinzug ist auf 20 Blatt ausgelegt. Neben dem beidseitigen Druck und Fax, gibt es auch ein großes Touchscreen für eine einfache Bedienung. Der Pixma TR8550 wird in unabhängigen Tests unabhängigen Tests ebenfalls mit „gut“ bewertet. Das Multifunktionsgerät punktet unter anderem mit „sehr guten Druckergebnissen“ und "starker Schnittstellenausstattung".

Intuitiv, stylisch und genau: Diese Eigenschaften stehen auch für den Pixma TS8150. Dem Nutzer stehen hier Single Ink mit sechs separaten Tintentanks und zusätzlicher Blautinte zur Verfügung. Auch einSpeicherkartenslot ist integriert. Der Drucker ist mit zwei Papierzuführungen für je 100 Blatt ausgestattet. Beidseitiger Druck sowie eine CD/DVD-Druckfunktion erweitern auch hier die Einsatzmöglichkeiten. Bedient wird das Gerät, das in mehreren Farben erhältlich ist, ebenfalls über einen TouchscreenUnabhängige Tests attestieren dem Allrounder aufgrund seiner üppigen Ausstattung auch mehrmals ein „gut“.

Sicherheit für sensible Dokumente

Wer, neben einfacher und flexibler Bedienung, Wert auf eine hohe Dokumentensicherheit legt, dem sei die Serie i-SENSYS ans Herz gelegt. Ein echtes Multitalent für den Büroalltag ist zum Beispiel das ModellMF633Cdw. Auch dieser Drucker ist via WLAN sowie Touchscreen bedienbar und ermöglicht einen beidseitigen Druck oder Scan. Eine umfangreiche Mobil- bzw. Cloud-Konnektivität ist ebenfalls vorhanden. Er verfügt über Farblaserdruck mit bis zu 18 Seiten pro Minute, einen Duplex-Druckbeidseitigen Scan, eine optionale Papierkassette und umweltschonende Funktionen. Und das Entscheidende: Der sichere Druck funktioniert via PIN-Code.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Corona-Rezession wie Zweiter Weltkrieg – der Tod des Gastgewerbes ist beschlossene Sache

Die aktuelle Corona-Rezession weist große Ähnlichkeiten mit den wirtschaftlichen Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs auf. Aus einem...

DWN
Politik
Politik Steinmeier erwägt staatliche Regulierung der sozialen Medien im Namen der Freiheit und der Demokratie

Bundespräsident Steinmeier meint: „Die Demokratien der Welt müssen ihre Verfasstheit auch im Digitalen sichern, gegen Feinde von innen...

DWN
Finanzen
Finanzen Lieferketten-Chaos und hohe Transportkosten fachen Inflation in Europa an

Produzenten geben die teils deutlich gestiegenen Kosten an die Kunden weiter, die Inflation in Europa erreicht die Geschäfte und...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Softwareriese Microstrategy nutzt Kursknick für weitere starke Bitcoin-Käufe

Das an der Nasdaq notierte Unternehmen Microstrategy hat im großen Stil Bitcoin zugekauft. Das Investieren von Bitcoin ist zum zentralen...

DWN
Politik
Politik Zwischen Europa und Russland tobt ein harter Kulturkampf

Der geopolitische Wettbewerb zwischen Europa und Russland nimmt Konturen eines Kulturkampfs an, bei dem es um Religion, Familienwerte und...

DWN
Finanzen
Finanzen Zentralbank der Zentralbanken warnt vor Blasen im Finanzsystem

Die Bank für internationalen Zahlungsausgleich wählt ihre Worte mit Bedacht. Im Klartext warnt sie vor dem Platzen riesiger...

DWN
Politik
Politik Schock-Bericht: Bundesregierung will Lockdown bis Ende März verlängern

Aus einem Bericht geht hervor: „Aus Regierungskreisen heißt es, dass der Lockdown voraussichtlich bis Ende März im Grundsatz...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Erschreckend hohe Kosten erdrücken Deutsche Metall- und Elektroindustrie

Dass die deutsche Metall- und Elektroindustrie im internationalen Vergleich relativ hohe Kosten hat, dürfte wohl kaum jemanden...

DWN
Deutschland
Deutschland Verrückte Entwicklung: Immobilien-Preise auf Sylt steigen wegen Corona

Der rasante Anstieg der Immobilienpreise auf Sylt wird durch die Corona-Pandemie verstärkt.

DWN
Finanzen
Finanzen Bargeld boomt: Die Federal Reserve überschwemmt die Welt mit Dollar-Banknoten

Die Nachfrage nach Dollar-Banknoten zieht derzeit weltweit spürbar an – ein Beleg für die Flucht der Bürger in den sicheren Hafen...

DWN
Politik
Politik Die Politik beschließt Corona-Maßnahmen nach dem Mephisto-Prinzip

DWN-Kolumnist Christian Kreiß wendet zur Beurteilung der Corona-Maßnahmen ein neues Verfahren an. Die Ergebnisse sind verblüffend.

DWN
Politik
Politik Italien: Ein Land kann seinen größten Trumpf nicht nutzen

In der elften Folge der großen geopolitischen DWN-Serie zeigt Moritz Enders auf, warum Italien sein Potential als Regionalmacht nicht...

DWN
Politik
Politik Südostasiens Drahtseilakt zwischen den Giganten: Wo führt China, wo die USA? - Teil 2

Wie tief und verlässlich die bilateralen Beziehungen der Vereinigten Staaten und Chinas zu ihren Partnern in Südostasien sind, lässt...

DWN
Deutschland
Deutschland Immunologe: Merkel soll sich live im Fernsehen impfen lassen

Angesichts der verbreiteten Skepsis gegenüber dem Impfstoff von AstraZeneca schlägt ein Immunologe eine Live-Impfung Merkels im Fernsehen...