Blockchain macht freien Speicherplatz auf dem Handy nutzbar

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 2 min
30.11.2018 22:45
Mithilfe von Blockchain können Nutzer den freien Speicherplatz auf ihren PCs oder Mobiltelefonen an eine dezentrale Cloud vermieten.
Blockchain macht freien Speicherplatz auf dem Handy nutzbar

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

Blockchain macht freien Speicherplatz auf dem Handy nutzbar

Große Player wie Amazon und Microsoft dominieren den Cloud-Bereich mit zentralisierten Datenbanken. Doch jetzt soll ein dezentrales System dazu beitragen, die inhärenten Probleme des bestehenden Systems zu lösen, sagt Pavel Bains, CEO des Blockchain-Start-ups Bluzelle.

Bluzelle erlaubt es den Nutzern, nicht genutzte Datenkapazität auf Alltagsgeräten wie PCs oder Mobiltelefonen zu vermieten, sagte Bains am Donnerstag auf der East Tech West-Konferenz von CNBC im Nansha-Distrikt im chinesischen Guangzhou.

Das 2014 in Singapur gegründete Unternehmen setzt die Prinzipien der Blockchain-Technologie für den Aufbau dezentraler Datenbanken um. Das heißt, Daten in vielen verschiedenen Datenökosystemen zu speichern, anstatt alles auf einem Host zu haben. Die Firma sagte, dass diese Methode die Skalierung und Sicherheitsprobleme herkömmlicher Datenbanken umgehen wird.

"Im Moment sind alle Cloud-Datenbankanbieter zentralisiert, und dabei gibt es Probleme mit Skalierbarkeit und Sicherheit", sagte Bains und wies auf Datenpannen der US-amerikanischen Firma Under Armor sowie des in Hongkong geführten Luftfahrtunternehmens Cathay Pacific in diesem Jahr hin.

Das Problem sei, dass zu viele Daten in einem einzigen Netzwerk gespeichert werden. Im Gegensatz dazu teile ein dezentrales System auf, wo alles gespeichert ist. Bains verglich dies mit dem Zertrümmern einer Platte, die den Datensatz darstellt, in tausend Teile, was sie wesentlich sicherer macht.

"Dies bedeutet, dass in dem unwahrscheinlichen Fall, dass Hacker in eine Datenbank eindringen, sie nur ein kleines Puzzleteil besitzen würden.  "Sie können nicht das gesamte Netzwerk übernehmen", sagte er.

Weitere Meldungen

China: CZBank nutzt Blockchain, um Finanzdienste für KMU zu innovieren

  • China Zheshang Bank Co hat Finanzdienstleistungen mit dem Einsatz von Big Data- und Blockchain-Technologien zur Förderung intelligenter Transformationen von kleinen und mittleren Unternehmen eingeführt.
  • Die in Hongkong notierte nationale Aktienbank mit Sitz in Hangzhou, Provinz Zhejiang, nutzte die Blockchain-Technologie während ihrer Exploration der Lieferketten-Finanzierung.
  • Aufgrund der Bonität von Zhejiang Rifa Textile Machinery Co, einem Textilhersteller von Spinn- und Webmaschinen, gewährte die CZBank Kreditlinien für nachgelagerte kleine und mittlere Kunden von Rifa, um die Finanzierungslücke beim Kauf ihrer Ausrüstung zu schließen.

Dezentrale Krypto-Börse erhält Finanzierung von Huobi und OKCoin

  • Dezentraler Kryptowährungsumtausch BHEX Exchange hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 15 Millionen US-Dollar abgeschlossen.
  • Die neue Finanzierungsrunde von BHEX wurde unter Beteiligung führender Industrieunternehmen durchgeführt, darunter Huobi Global, OKCoin und Genesis Capital.
  • Neben dem Austausch digitaler Assets bietet das Unternehmen Depot- und Clearing-Infrastrukturdienste mit Blockchain-Technologie an.

SIRIN LABS startet Verkauf von Blockchain-Handy FINNEY für 999 Dollar

  • Das FINNEY-Telefon kam heute bei einer Auftaktveranstaltung in Barcelona heraus.
  • Das Telefon läuft auf SirinOS, einem Zweig von Android, mit dem ausdrücklichen Ziel, Blockchain-Funktionen und einen Marktplatz für dezentrale Anwendungen (dApp) tiefer zu integrieren.
  • Es verfügt über einen zweiten Bildschirm, der als „sicherer Bildschirm“ bezeichnet wird, zwei Zoll groß ist und dem Benutzer den sicheren Zugriff auf ein integriertes Cold-Wallet ermöglicht.

Meldungen vom 29.11.

Meldungen vom 28.11.

Meldungen vom 27.11.

Meldungen vom 26.11.

Meldungen vom 24.11.

Meldungen vom 23.11.

Mehr Blockchain-Themen finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Unternehmen
Unternehmen Elektromobilität: In jedem Wandel stecken Chancen

Emissionen verringern, Kosten sparen und Imagegewinne erzielen – die Gründe für Unternehmen, in der Flotte auf Fahrzeuge mit...

DWN
Finanzen
Finanzen US-Finanzelite profitiert von angeblichem Enthüllungsbericht: Frontalangriff auf die Deutsche Bank

Das Medienportal "Buzzfeed" behauptet, bisher unbekannte Verfehlungen der Deutschen Bank aufgedeckt zu haben. DWN-Kolumnist Ernst Wolff...

DWN
Politik
Politik Ein Licht im Osten, Teil eins: Warum die Weißrussen die Solidarität Europas verdienen

Der ehemalige polnische Ministerpräsident Donald Tusk ruft Europa dazu auf, die Demonstranten in Weißrussland zu unterstützen.

DWN
Politik
Politik Polen und die USA, 1. Teil: Vereint gegen Deutschland und Russland

Polen begegnet Deutschland und Russland traditionell mit Argwohn. Warschau ist längt nach Washington ausgeschwenkt, um bald eine...

DWN
Finanzen
Finanzen Coronas Erbe: Schulden, Schulden und noch mehr Schulden

Seit Jahren steigen die Schulden weltweit deutlich an. Seit Jahresbeginn sind nun alle Dämme gebrochen. Die EU hat derweil Eurobonds durch...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Nach dem Brexit: Entsteht ein neuer Handelsraum zwischen Lissabon und Wladiwostok?

Ein verstärkter Handel mit den Ländern der Eurasischen Wirtschaftsunion könnte den Brexit für Deutschland und Europa wirtschaftlich...

DWN
Finanzen
Finanzen Japans aggressive Geldpolitik ist gescheitert: Werden EZB und EU daraus lernen?

Japans Ministerpräsident Shinzo Abe ist zurückgetreten, weil er mit seiner Wirtschaftspolitik gescheitert ist. EZB und EU können aus den...

DWN
Politik
Politik USA wütend: Vatikan will an Geheimabkommen mit China festhalten

Der Vatikan will an einem Geheimabkommen mit China festhalten. Doch die USA fordern vom Papst, dass dieser das Abkommen auslaufen lässt....

DWN
Deutschland
Deutschland „Photovoltaik-Sozialismus“: Ausbau der Erneuerbaren Energien geht am Verbraucher vorbei

Ein Änderungsantrag zum EEG-Gesetzt verspricht Großes für die Zukunft, macht die Eigenversorgung mit Solarstrom aber unattraktiv. Aus...

DWN
Politik
Politik Bundesregierung plant Pflicht zu CO2-freiem Kerosin im Flugverkehr

Die Bundesregierung treibt den Klimakampf schneller voran, als von der EU vorgegeben. Einem Gesetzentwurf zufolge sollen bis 2030...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Gazprom sieht bis Ende 2021 eine vollständige Erholung der Öl-Nachfrage

Nach einer Prognose von Gazprom soll sich die Ölnachfrage bis Ende des Jahres erholen.

DWN
Deutschland
Deutschland Heute Klima-Demos: Spielen Corona-Abstandsregeln keine Rolle mehr?

Heute finden deutschlandweit Klima-Demos der Initiative „Fridays for Future“ statt. Umweltministerin Schulze sagte, sie sei...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Polen baut eigene Gasleitung, kappt die Verbindung mit Russland immer mehr

Was viele Länder schon seit langem versuchen, dürfte dem größten östlichen EU-Mitglied nun gelingen: Seine Abhängigkeit vom...

DWN
Politik
Politik Salafisten bewaffnen sich: Steuert die Türkei auf einen Bürgerkrieg zu?

Berichten zufolge sollen sich Salafisten-Gruppen in der Türkei für einen Bürgerkrieg bewaffnen.

DWN
Deutschland
Deutschland Gewerkschaft will Kontaktdaten von Restaurant-Besuchern digital erfassen

Die Kellner scheuen sich, die von ihren Gästen wegen Corona anzugebenden Kontaktdaten zu kontrollieren. Daher sollte nach Ansicht der...

celtra_fin_Interscroller