Blockchain macht freien Speicherplatz auf dem Handy nutzbar

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 2 min
30.11.2018 22:45
Mithilfe von Blockchain können Nutzer den freien Speicherplatz auf ihren PCs oder Mobiltelefonen an eine dezentrale Cloud vermieten.
Blockchain macht freien Speicherplatz auf dem Handy nutzbar

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

Blockchain macht freien Speicherplatz auf dem Handy nutzbar

Große Player wie Amazon und Microsoft dominieren den Cloud-Bereich mit zentralisierten Datenbanken. Doch jetzt soll ein dezentrales System dazu beitragen, die inhärenten Probleme des bestehenden Systems zu lösen, sagt Pavel Bains, CEO des Blockchain-Start-ups Bluzelle.

Bluzelle erlaubt es den Nutzern, nicht genutzte Datenkapazität auf Alltagsgeräten wie PCs oder Mobiltelefonen zu vermieten, sagte Bains am Donnerstag auf der East Tech West-Konferenz von CNBC im Nansha-Distrikt im chinesischen Guangzhou.

Das 2014 in Singapur gegründete Unternehmen setzt die Prinzipien der Blockchain-Technologie für den Aufbau dezentraler Datenbanken um. Das heißt, Daten in vielen verschiedenen Datenökosystemen zu speichern, anstatt alles auf einem Host zu haben. Die Firma sagte, dass diese Methode die Skalierung und Sicherheitsprobleme herkömmlicher Datenbanken umgehen wird.

"Im Moment sind alle Cloud-Datenbankanbieter zentralisiert, und dabei gibt es Probleme mit Skalierbarkeit und Sicherheit", sagte Bains und wies auf Datenpannen der US-amerikanischen Firma Under Armor sowie des in Hongkong geführten Luftfahrtunternehmens Cathay Pacific in diesem Jahr hin.

Das Problem sei, dass zu viele Daten in einem einzigen Netzwerk gespeichert werden. Im Gegensatz dazu teile ein dezentrales System auf, wo alles gespeichert ist. Bains verglich dies mit dem Zertrümmern einer Platte, die den Datensatz darstellt, in tausend Teile, was sie wesentlich sicherer macht.

"Dies bedeutet, dass in dem unwahrscheinlichen Fall, dass Hacker in eine Datenbank eindringen, sie nur ein kleines Puzzleteil besitzen würden.  "Sie können nicht das gesamte Netzwerk übernehmen", sagte er.

Weitere Meldungen

China: CZBank nutzt Blockchain, um Finanzdienste für KMU zu innovieren

  • China Zheshang Bank Co hat Finanzdienstleistungen mit dem Einsatz von Big Data- und Blockchain-Technologien zur Förderung intelligenter Transformationen von kleinen und mittleren Unternehmen eingeführt.
  • Die in Hongkong notierte nationale Aktienbank mit Sitz in Hangzhou, Provinz Zhejiang, nutzte die Blockchain-Technologie während ihrer Exploration der Lieferketten-Finanzierung.
  • Aufgrund der Bonität von Zhejiang Rifa Textile Machinery Co, einem Textilhersteller von Spinn- und Webmaschinen, gewährte die CZBank Kreditlinien für nachgelagerte kleine und mittlere Kunden von Rifa, um die Finanzierungslücke beim Kauf ihrer Ausrüstung zu schließen.

Dezentrale Krypto-Börse erhält Finanzierung von Huobi und OKCoin

  • Dezentraler Kryptowährungsumtausch BHEX Exchange hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 15 Millionen US-Dollar abgeschlossen.
  • Die neue Finanzierungsrunde von BHEX wurde unter Beteiligung führender Industrieunternehmen durchgeführt, darunter Huobi Global, OKCoin und Genesis Capital.
  • Neben dem Austausch digitaler Assets bietet das Unternehmen Depot- und Clearing-Infrastrukturdienste mit Blockchain-Technologie an.

SIRIN LABS startet Verkauf von Blockchain-Handy FINNEY für 999 Dollar

  • Das FINNEY-Telefon kam heute bei einer Auftaktveranstaltung in Barcelona heraus.
  • Das Telefon läuft auf SirinOS, einem Zweig von Android, mit dem ausdrücklichen Ziel, Blockchain-Funktionen und einen Marktplatz für dezentrale Anwendungen (dApp) tiefer zu integrieren.
  • Es verfügt über einen zweiten Bildschirm, der als „sicherer Bildschirm“ bezeichnet wird, zwei Zoll groß ist und dem Benutzer den sicheren Zugriff auf ein integriertes Cold-Wallet ermöglicht.

Meldungen vom 29.11.

Meldungen vom 28.11.

Meldungen vom 27.11.

Meldungen vom 26.11.

Meldungen vom 24.11.

Meldungen vom 23.11.

Mehr Blockchain-Themen finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Damit das Corona-Virus nicht nach Deutschland kommt: Sofortige Abschottung gegen China?

Noch sei das Corona-Virus ein begrenztes Problem, schreibt der China-Experte Prof. Dr. Helmut Wagner von der Fern-Uni Hagen. Doch eine...

DWN
Politik
Politik DWN AKTUELL: Russland entsendet militärischen Nachschub nach Syrien

Russland hat mit Flugzeugen des Typs Tu-154M militärischen Nachschub nach Syrien entsandt.

DWN
Politik
Politik Rentenversicherung schreibt Brandbrief: Einführung der Grundrente ab 2021 ist technisch gar nicht machbar

Die von der Bundesregierung anvisierte Einführung der Grundrente ist aus Sicht der Rentenversicherung technisch überhaupt nicht möglich,...

DWN
Deutschland
Deutschland Skandal in Hannover: Mafia-Boss vom Balkan wird zur Behandlung eingeflogen, jetzt abgeschoben - Polizei-Bewachung verursacht immense Kosten

Ein schwerkriminelles Clanmitglied aus Montenegro wurde in den vergangenen Tagen in Hannover ärztlich behandelt. Die Polizei musste den...

DWN
Politik
Politik Teurer „Green Deal“: Tiefe Gräben zwischen Nettozahlern und Kommission um künftige EU-Beiträge

In den Verhandlungen um die künftigen EU-Beiträge sind die Fronten verhärtet. Auf der einen Seite stehen die Nettozahler wie...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Diamanten-Geschäft bricht weltweit ein

Das weltweite Diamanten-Geschäft befindet sich in einer äußerst schwierigen Phase: So ist der der Umsatz des größten russischen...

DWN
Finanzen
Finanzen Argentinien stolpert von Bankrott zu Bankrott: Ein Lehrstück für die verheerende Politik des IWF

Die Dauerkrise in Argentinien kann als Paradebeispiel der neoliberalen und oftmals kontraproduktiven Interventionen des Internationalen...

DWN
Politik
Politik Schwere Gefechte in Lugansk: Der Konflikt in der Ostukraine flammt wieder auf

In den vergangenen Tagen ist es im Osten der Ukraine zwischen der ukrainischen Armee und von Russland gesteuerten Truppen erneut zu...

DWN
Politik
Politik DWN EXKLUSIV: Syrien-Offensive: Nato unterstützt die Türkei über Twitter, aber das war’s auch schon

Die Nato hat sich mit einem Twitter-Video angesichts der türkischen Offensive in Syrien mit der Türkei solidarisiert. Mehr Unterstützung...

DWN
Finanzen
Finanzen Apple war erst der Anfang: In den globalen Lieferketten bricht Chaos aus

Die wegen des Coronavirus veröffentlichte Gewinnwarnung Apples dürfte nur die Spitze des Eisberges sein. In den mit China verbundenen...

DWN
Politik
Politik Erdgas-Streit mit der Türkei: Frankreich entsendet Flugzeugträger nach Zypern

Im Streit zwischen der Türkei einerseits und Zypern und der EU andererseits um Erdgasvorkommen vor der Mittelmeerinsel spitzt sich die...

DWN
Finanzen
Finanzen Wegen Niedrigzinsen der Notenbanken: Investoren flüchten in Anleihen aus Schwellenländern

Internationale Anleger investieren massiv in Unternehmensanleihen aus Schwellenländern. Ausschlaggebend ist die Niedrigzinspolitik der...

DWN
Technologie
Technologie IOTA - die Währung der Maschinen wird zum Angriffsziel von Hackern

Die Kryptowährung IOTA, die das selbständige Bezahlen zwischen vernetzten Geräten und Maschinen ermöglichen soll, ist zum Angriffsziel...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Manipulieren die USA und Saudi-Arabien den Ölpreis, um den Iran in den Bankrott zu treiben?

In den USA wird darüber spekuliert, ob man den Ölpreis so weit drücken kann, dass das Regime im Iran an den fehlenden Einnahmen...

celtra_fin_Interscroller