Werbung

Jetzt downloaden und DWN unterstützen: 5€ in Bitcoin erhalten

Lesezeit: 2 min
21.11.2019 10:00
Die Krypto-App der Gruppe Börse Stuttgart ist ab sofort verfügbar. Vorteil:Der Handel mit Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple ist gebührenfrei. Und über den DWN Vorteil erhalten Sie 5€ in Bitcoin mit dem Code “HAPPY5”:
Jetzt downloaden und DWN unterstützen: 5€ in Bitcoin erhalten

Unterstützen Sie die DWN und downloaden Sie die App unseres Partners BISON und erhalten Sie als exklusiven Vorteil 5€ in Bitcoin. Hier klicken und nutzen.

Kryptowährungen unkompliziert, schnell und sicher über das Smartphone handeln: Das ermöglicht ab sofort BISON. Nach einjähriger Entwicklungszeit steht die Krypto-App der Gruppe Börse Stuttgart nun in den App Stores für iOS- und Android-Geräte zum kostenlosen Download bereit. „Mit BISON machen wir den Handel mit Kryptowährungen so einfach wie möglich und bauen Einstiegshürden konsequent ab“, sagt Dr. Ulli Spankowski, Geschäftsführer der Sowa Labs GmbH, die als Tochter der Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH die BISON App entwickelt hat. Registrierung und Identitätsnachweis per Video-Ident-Verfahren dauern nur wenige Minuten. Danach kann der Nutzer Geld auf sein BISON Konto überweisen, um Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen. Die App ist einfach bedienbar und verfügt über eine übersichtliche Benutzeroberfläche in deutscher Sprache.

Unterstützen Sie die DWN und downloaden Sie die App unseres Partners BISON und erhalten Sie als exklusiven Vorteil 5€ in Bitcoin. Hier klicken und nutzen.

Gebührenfreier Handel und sichere Verwahrung

„BISON ist die erste App eines Anbieters aus Deutschland für den Handel mit Kryptowährungen. Sie ermöglicht gebührenfreien Handel mit Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple (XRP)“, sagt Spankowski. Von Montag bis Sonntag von 6 bis 24 Uhr können die Nutzer bei BISON zu den Preisen handeln, die ihnen in der App angezeigt werden. Dabei verdient BISON an der Spanne zwischen den angezeigten An- und Verkaufspreisen. BISON senkt konsequent die technischen Barrieren im Umgang mit der komplexen Kryptowelt. Dazu gehört auch die sichere Verwahrung der erworbenen Kryptowährungen. Deshalb benötigen die Nutzer bei BISON keine Krypto-Wallet. Auf Wunsch ist eine Auszahlung von bei BISON erworbenen Kryptowährungen auf eine eigene Wallet möglich. Die langjährige Erfahrung der Gruppe Börse Stuttgart im Hinblick auf Prozesse, Risikomanagement und Technologie sorgt bei BISON für hohe Verlässlichkeit. Handelspartner bei BISON ist der Finanzdienstleister EUWAX AG, eine Tochtergesellschaft der Boerse Stuttgart GmbH. Die Nutzer kaufen Kryptowährungen also stets von der EUWAX AG und verkaufen an sie. Die Verwahrung der erworbenen Kryptowährungen übernimmt treuhänderisch die blocknox GmbH, eine Tochter der Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH. Bei der blocknox GmbH wurde ein mehrstufiges Sicherheitskonzept implementiert, um die Kryptowährungen der Nutzer zu sichern. Als externer Banking-Partner ist die solarisBank AG zuständig für die Zahlungsabwicklung und die Verwahrung der Kundengelder in Euro, die auf dem für Nutzer gebührenfreien BISON Konto durch die gesetzliche Einlagensicherung in Deutschland geschützt sind.

Der Cryptoradar

Ein innovatives Feature der App ist der „Cryptoradar“, der mithilfe künstlicher Intelligenz täglich rund 250.000 Tweets aus der Krypto-Community analysiert, nach Relevanz filtert und visuell aufbereitet. Die Nutzer erhalten in Echtzeit einen Überblick zur Marktstimmung auf Twitter und erfahren, wie intensiv über die auf BISON gehandelten Kryptowährungen diskutiert wird.

Ausblick

Nach dem Launch wird das Angebot von BISON kontinuierlich um zusätzliche Funktionen erweitert. „Dazu zählen die Ausweitung des Handels auf 24 Stunden an sieben Tagen sowie zusätzliche Handelsfunktionalitäten. Außerdem werden wir weitere Kryptowährungen handelbar machen, die anhand von Kriterien wie Marktkapitalisierung, Kundeninteresse und sicherer Verwahrfähigkeit ausgewählt werden“, sagt Spankowski. Bereits im Laufe des Jahres 2019 soll BISON auch außerhalb Deutschlands in anderen EU-Ländern bereitgestellt werden.

Unterstützen Sie die DWN und downloaden Sie die App unseres Partners BISON und erhalten Sie als exklusiven Vorteil 5€ in Bitcoin. Hier klicken und nutzen.

DWN
Deutschland
Deutschland Paukenschlag bei Continental: „Die deutsche Autoindustrie wird politisch zerstört“

Paukenschlag beim Riesen-Zulieferer Continental. Dem Chefaufseher zufolge treibt die Politik die Autobauer in die nicht marktreife...

DWN
Politik
Politik EU bereitet Klage gegen britischen Rechtsbruch beim Brexit vor

Die EU-Kommission wird Klage gegen den Bruch des Austrittsabkommens durch die britische Regierung einlegen - welche diesen mit dem...

DWN
Finanzen
Finanzen Blackrock: Mastermind hinter der globalen Anti-Corona-Strategie

Im August 2019 stellte Blackrock eine Strategie vor, wie auf eine neue Krise zu reagieren sei. Rund ein Jahr später werden zahlreiche der...

DWN
Finanzen
Finanzen Lagarde öffnet einer höheren Inflation die Tür - auf Sparer kommen schwere Zeiten zu

Die Europäische Zentralbank folgt der Federal Reserve und kündigt eine Tolerierung höherer Inflationswerte an. Da die Geldentwertung...

DWN
Politik
Politik UN an Tech-Milliardäre: „Es ist an der Zeit, dass Sie den Hungernden dieser Welt helfen“

Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen appelliert an die Superreichen, einen Teil ihres enormen Vermögens den Armen zu...

DWN
Finanzen
Finanzen Technische Probleme: Tokioter Börse stellt Betrieb gesamten Handelstag ein

Die gemessen am abgewickelten Handelsvolumen drittgrößte Börse der Welt musste den Betrieb am Donnerstag komplett einstellen.

DWN
Deutschland
Deutschland Spahn erwartet Corona-Impfungen in Messehallen

In Deutschland könnten Beschäftigte des Gesundheitswesens, Ältere und Kranke ab dem Winter als Erste zentral in Messehallen gegen eine...

DWN
Politik
Politik Berlins rot-rot-grüne Sprachpolizei: Beamte sollen künftig „gendergerecht“ sprechen

Statt sich auf die drängenden Probleme der Hauptstadt wie das BER-Desaster oder die Wirtschaftskrise zu fokussieren, stellt Berlins linke...

DWN
Finanzen
Finanzen Federal Reserve verlängert Verbot von Aktienrückkäufen und Dividendenzahlungen

Die US-Zentralbank hat das bestehende Verbot bis Jahresende verlängert. Offenbar rechnen die Fed-Ökonomen mit anhaltender Volatilität an...

DWN
Marktbericht
Marktbericht Durcheinander bei US-TV-Präsidentschaftsduell belastet den Dax

Die unruhige Entwicklung des Dax geht erst einmal weiter: Und zwar in erster Linie wegen des TV-Duells der beiden...

DWN
Deutschland
Deutschland Aktuelle Studie: Große Mehrheit der Deutschen erwartet sinkenden Lebensstandard

Einer aktuellen Forsa-Umfrage zum Start des Forum New Economy in Berlin zufolge befürchtet eine deutliche Mehrheit der Deutschen, sozial...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Volkswagen: US-Aufpassern wird der rote Teppich ausgerollt, deutsche Prüfer werden ausgesperrt

Während ein vom US-Justizministerium eingesetzter Sonderkontrolleur in Wolfsburg mit seinem Team alles durchleuchtet, was er möchte,...

DWN
Politik
Politik US-Wahlkampf: Erstes TV-Duell zwischen Trump und Biden verläuft chaotisch, Märkte werden nervös

Der US-Präsident fällt seinem Herausforderer ständig ins Wort, Biden wiederum bezeichnet den Amtsinhaber als „Clown“, "Putins...

DWN
Politik
Politik Merkel lobt Demonstranten in Weißrussland in höchsten Tönen

Kanzlerin Merkel hat die oppositionellen Demonstranten in Weißrussland, die gegen die Regierung auf die Straßen gehen, gelobt. Eine...

celtra_fin_Interscroller