Investitionen in Rohstoffe lohnen sich zu jeder Zeit

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 2 min
04.04.2019 07:06
Rohstoff-Investitionen lohnen sich nach Angaben von US-Ökonom Srinivas Thiruvadanthai immer. Auch dann, wenn die Rohstoffpreise zurückgehen. Denn entscheidend ist eine ganz bestimmte Rendite-Klasse.
Investitionen in Rohstoffe lohnen sich zu jeder Zeit
Kettenfahrzeug im Tagebau (Foto:Pixabay)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Im Interview mit den Deutschen Wirtschaftsnachrichten erklärt der Ökonom Srinivas Thiruvadanthai, warum Investments in Rohstoffe zeitlos sind. Das Geheimnis ist die einzigartige Rendite.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Welche sind die wichtigsten alternativen Investitionen?

Srinivas Thiruvadanthai: Hedge-Fonds, Private Equity, Managed Futures, Rohstoffe und Immobilien.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten:  Welche alternativen Anlagen sind derzeit auf dem europäischen, US-amerikanischen und asiatischen Markt lukrativ?

Srinivas Thiruvadanthai: Hedge-Fonds hatten Probleme, während sich Private Equity in den USA relativ gut entwickelt hat. Wir haben keine klare Meinung zu einer alternativen Anlageklasse.

Bei den Rohstoffanlagen handelt es sich um eine Vielzahl heterogener Zielanlagen. Klassisch sind dies Edelmetalle, Industriemetalle, Erdöl, Erdgas oder Agrarrohstoffe.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Welche dieser Investitionen könnte derzeit die beste Alternative sein?

Srinivas Thiruvadanthai: Rohstoffinvestitionen haben zwei Aspekte: Zum einen die Preisbewegung und zum anderen die sogenannte Roll-Rendite (Die Rendite, die ein Futures-Anleger als Long-Position in einem Futures-Kontrakt zum Spotpreis konvergiert, Anm. d. Red.). Die Preisrendite (Die Rendite eines Anlageportfolios, Anm. d. Red.) für Industriegüter wird in den nächsten Jahren negativ sein. Die Nachfrage nach Industriegütern wird von Volkswirtschaften der Schwellenländer angeführt, von denen viele in den nächsten Jahren vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen stehen werden. Rohstoffinvestitionen waren jedoch in der Vergangenheit auch dann Geld wert, wenn die Rohstoffpreise zurückgingen, da langfristig der dominierende Renditetreiber die Roll-Rendite ist, die durch das Roll-Over (Rollover ist der Prozess, eine Position über deren Verfallszeitpunkt hinaus offen zu halten, Anm. d. Red.) von Terminkontrakten entsteht. Leider ist die Roll-Rendite für Rohstoffe lange Zeit zurückgegangen.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Lohnen sich Investitionen in Gold?

Srinivas Thiruvadanthai: Der Haupttreiber für den Goldpreis ist der US-Dollar. Wenn der Dollar - wie wir erwarten - an Wert gewinnt, ist es unwahrscheinlich, dass sich Gold wirklich gut entwickelt. Silber ist ein rein spekulatives Gut. Platin und Palladium werden durch Veränderungen in der Struktur der Automobilindustrie angetrieben, die durch die Verlagerung von Diesel auf Elektrofahrzeuge verursacht werden.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Können Sie einige Beispiele für die Bereiche des Eco-Investing (Öko-Investitionen) nennen?

Srinivas Thiruvadanthai: Elektrofahrzeuge, Batterien, Wind, Sonnenenergie, Kohlenstoff, Recycling, Energieeffizienz.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Wie beurteilen Sie die Zukunft von Eco-Investing?

Srinivas Thiruvadanthai: In Anbetracht der Notwendigkeit des Klimawandels und des wachsenden Bewusstseins werden Öko-Investitionen in Zukunft eine wachsende Klasse sein. Das Wachstum einer Anlageklasse bedeutet jedoch nicht notwendigerweise eine höhere Rendite.

***

Srinivas Thiruvadanthai ist Direktor der Forschungs-Abteilung am Jerome Levy Forecasting Center in New York. Er untersuchte vor allem „Vermögenseffekte“ auf das Konsumverhalten und deren Auswirkungen auf Unternehmensgewinne; die anhaltende und durchdringende Überbewertung von Unternehmensgewinnen; Schwachstellen des Finanzsektors im Zuge einer Immobilienblase; die Entwicklung der japanischen Bilanzen während der Immobilien-Blase und seine Folgen; und die finanzielle Entwicklung der asiatischen Volkswirtschaften. Zudem war er über drei Jahre am indischen Kredit-Institut ICICI Bank als Darlehensberater tätig.

Infobox:

Das Magazin Finanz und Wirtschaft führt zur Roll-Rendite aus: “Rollrendite: Rohstoff-Futures müssen wie andere Terminkontrakte regelmässig in den nächsten Kontrakt umgeschichtet (gerollt) werden. Befindet sich der Rohstoff in der Backwardation, kann der nächste Kontrakt günstiger gekauft werden als der aktuelle. Die Rollrendite ist dann positiv. Befindet sich der Markt im Contango , fällt aus dem Rollen ein Verlust an. Die Form der Futures-Kurve hat einen wichtigen Einfluss auf die Rollrendite.”


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland „Deutschland spürt das Ende der Behaglichkeit“ – Warum Sie jetzt die DWN zum Vorteilspreis abonnieren sollten

Unser Redaktion zeigt auf, warum Sie nicht auf ein DWN-Abonnement verzichten sollten. Für das erste Jahr wird Ihnen ein besonderes Paket...

DWN
Finanzen
Finanzen Commerzbank: US-Heuschrecke und Olaf Scholz bereiten Massenentlassungen vor

Dem US-Finanzinvestor "Cerberus" gehören nur wenige Prozent der Commerzbank. Dennoch will das für seine rüden Methoden bekannte New...

DWN
Politik
Politik China gerät in Libyen an seine politischen und militärischen Grenzen

China hatte vor dem Sturz des libyschen Präsidenten Muammar al-Gaddafi sehr gute Beziehungen zu Libyen. Ob China seine Interessen in dem...

DWN
Politik
Politik Corona-Nachwehen: Deutschland bereitet sich auf schwere Unruhen vor

Gewaltsame Unruhen in Deutschland und Europa werden Experten zufolge in den kommenden Monaten wegen sozialer und wirtschaftlicher Miseren...

DWN
Politik
Politik Mit scharfer Munition: Ägypten führt Militär-Manöver an Grenze zu Libyen durch

Ägypten hat in der Nähe der libyschen Grenze ein Militär-Manöver unter Einsatz scharfer Munition durchgeführt. Zuvor hatte Kairo mit...

DWN
Finanzen
Finanzen Erdogan verhängt Sanktionen gegen Goldman Sachs und JP Morgan

Goldman Sachs, JP Morgan und vier weitere internationale Banken wurden an der Istanbuler Börse mit einem dreimonatigen Leerverkaufs-Verbot...

DWN
Technologie
Technologie Bergbau auf dem Mond offenbar lukrativer als bisher angenommen

Forscher der NASA haben Belege dafür gefunden, dass es unter der Oberfläche des Mondes unerwartet viele wertvolle Metalle gibt. Dies...

DWN
Finanzen
Finanzen Wertvoller als Volkswagen und Co.: Wie kommt es zum absurden Aktienkurs von Tesla?

Tesla erwirtschaftet seit Jahren durchweg Verluste in Milliardenhöhe. Der Aktienkurs steigt trotzdem immer weiter an – wieso?

DWN
Deutschland
Deutschland Deutschland macht bei Industrie 4.0 spürbare Fortschritte

Es hieß immer, Deutschlands Unternehmen würden bei der Umstellung auf die Industrie 4.0 weit hinterherhinken. Jetzt gibt es andere...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die Party ist vorbei: Deutsche Unternehmen im Ausland entwerfen düsteres Zukunfts-Szenario

Die Bundesregierung und eine ganze Reihe von Wirtschaftsforschungsinstituten prognostizieren ein baldiges Ende der Krise. Doch die...

DWN
Politik
Politik EILMELDUNG: Corona-Demonstranten stürmen Belgrader Parlament

Am Freitagabend sind Demonstranten in Belgrad gewaltsam in das serbische Parlament eingedrungen. Protestierende warfen Steine und Flaschen...

DWN
Politik
Politik Von jedem verdienten Euro bleiben dem Arbeitnehmer nur 47,9 Cent

Der Bund der Steuerzahler hat errechnet, dass einem Arbeitnehmer von jedem verdienten Euro nur 47,9 Cent zur freien Verfügung bleiben....

DWN
Finanzen
Finanzen Bauern rechnen mit Importschwemme an billigem US-Rindfleisch

Deutsche Bauern warnen vor einer Importschwemme an billigem US-Rindfleisch. Sollen die Bürger künftig auch für US-Billigfleisch eine...

DWN
Technologie
Technologie Microsoft patentiert Kryptowährung, die den menschlichen Körper zum Mining nutzt

Microsoft hat eine Methode zur Validierung von Transaktionen mit Kryptowährungen patentiert, wobei die Gehirnaktivität von Personen und...

DWN
Deutschland
Deutschland Ursula von der Leyen holt deutsche Top-Juristin in Expertengruppe

Die EU-Kommission hat die deutsche Juristin Jessica Schmidt in eine Expertengruppe berufen. Schmidt soll die EU-Kommission unter anderem...

celtra_fin_Interscroller