Politik

Das große DWN-Interview mit dem echten Top Gun-Piloten

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 4 min
19.09.2020 12:00
Im Interview mit den Deutschen Wirtschaftsnachrichten schildert Dave Baranek seine Erfahrungen als Kampfpilot und Ausbilder bei der amerikanischen Luftwaffe. Baranek fungierte als Berater beim US-amerikanischen Actionfilm „Top Gun“.
Das große DWN-Interview mit dem echten Top Gun-Piloten
Tom Cruise spielte in dem US-Actionfilm "Top Gun" die Hauptrolle. (Foto: dpa)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Was war der gefährlichste Moment Ihrer Luftfahrt-Karriere?

Dave Baranek: Ich war Radar Intercept Officer (RIO) und flog die meiste Zeit meiner Karriere im hinteren Cockpit der F-14 Tomcat. Natürlich ist jeder Job in der Luftfahrt gefährlich, aber das Ausbildungsprogramm der US Naval Aviation enthält viele Erfahrungen, um Gefahren vorauszusehen und sie zu vermeiden oder damit umzugehen. Jedes Flugtrainingsprogramm macht wahrscheinlich das Gleiche. Trotzdem gibt es gefährliche Momente.

Für mich ereignete sich ein denkwürdiger Vorfall, als ich als Topgun-Ausbilder (RIO) in einem F-5F Tiger II einen gegnerischen Piloten in einem TA-4 Skyhawk bekämpfte. Unser Flugzeug wurde langsam, und mein Pilot sendete über Funk: „47 ist ballistisch.“ Dies bedeutete, dass wir nur eine begrenzte Manövrierfähigkeit hatten. Die TA-4 flog jedoch weiter direkt auf uns zu. Er kam sehr nah unter unserem Flugzeug vorbei.

Übrigens wurde der Begriff RIO jetzt durch Weapon System Operator (WSO) ersetzt, aber zu meiner Zeit nannten wir uns RIO.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Welche Eigenschaften sollten Jagdflieger Ihrer Meinung nach auf jeden Fall haben?

Dave Baranek: Es ist schwierig, die wichtigsten Attribute zu identifizieren, aber hier sind einige meiner Gedanken:

Engagement. Sie müssen bereit sein, ihre Flugzeuge und ihre Mission genauestens zu studieren und zu verstehen.

Disziplin. Wenn Sie die Kontrolle über eine leistungsstarke Maschine mit unglaublicher Manövrierfähigkeit haben, ist Disziplin erforderlich, um zu überleben und keine Probleme zu bekommen!

Zusammenarbeit. Ein Flieger ist Teil eines Teams: das Geschwader und die taktische Formation. Einige Piloten sind ich-bezogen, aber sie müssen immer noch wissen, wie man Teil eines Teams ist, um erfolgreich zu sein.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Worum geht es in Ihrem Buch?

Dave Baranek: In meinem neuen Buch „Tomcat RIO“ geht es darum, wie sich meine Flugerfahrungen geändert haben, als ich erfahrener wurde. Dieses Buch beschreibt meine Rückkehr in die F-14-Community, nachdem ich als Topgun-Ausbilder gearbeitet hatte. Ich verfügte über gute Fähigkeiten als RIO, aber zusätzlich nahmen meine Verantwortlichkeiten im Geschwader zu. In diesem Buch beschreibe ich die Aufregungen des Fliegens und die damit einhergehenden persönlichen Herausforderungen.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Was sind die Vor- und Nachteile der F-14 Tomcat?

Dave Baranek: Eine Sache, an die man sich unbedingt erinnern sollte, ist, dass die F-14 in den 1960er Jahren als Marine-Jäger konzipiert wurde. Als die neu war, verfügte sie über Kraft und Manövrierfähigkeit, die für die Zeit erstaunlich waren - besonders für einen Jäger, der von einem Flugzeugträger aus operierte. Darüber hinaus verfügte sie über ein sehr leistungsfähiges Radar und die Phoenix-Langstreckenrakete.

Ich muss sagen, die Nachteile sind, dass der Flieger relativ teuer und komplex war. Es war ein großer Schritt nach vorne, daher sind diese Nachteile verständlich. Darüber hinaus verfügte die Mehrheit der F-14 über Motoren, die als Übergangslösung gedacht waren. Ein leistungsstärkerer und zuverlässigerer Motor war geplant. Leider hat der bessere Motor nicht funktioniert und die Zwischenlösung wurde zur permanenten Wahl. Später wurde ein besserer Motor entwickelt, der sehr erfolgreich war, aber nur bei 20 Prozent der gebauten 712 F-14 eingesetzt wurde.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Welche Länder sind die besten im Bereich der Luftwaffe?

Dave Baranek: Natürlich denke ich, dass die US Navy, die US Air Force und das US Marine Corps hervorragende Jagdflieger haben. Aber ich gebe zu, dass es in Europa und auf der ganzen Welt viele geschickte und effektive Luftstreitkräfte gibt. Ich habe während meiner Karriere mit einigen von ihnen zusammengearbeitet.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Wie würden Sie die Fähigkeiten des F-35-Jets bewerten?

Dave Baranek: Ich habe mit jungen Piloten gesprochen, die die F-35 fliegen, und sie waren begeistert. Die F-35 hat unglaubliche

Waffensysteme, einen sehr starken Motor und natürlich „Stealth“, was sie sehr schwer zu orten macht. Ich bin seit meiner Jugend in den 1970er Jahren ein begeisterter Flieger, und fast jedes neue Flugzeug wird von den Medien kritisiert, so wie die F-35. Aber sobald sie die Entwicklung abgeschlossen haben, erweisen sich die meisten als effektiv, und ich erwarte dasselbe für die F-35.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Die F-16 bildet das Rückgrat vieler Flotten. Was sind die Vor- und Nachteile des F-16-Jets?

Dave Baranek: Die F-16 verfügt über ein sehr leistungsfähiges aerodynamisches Design und über einen leistungsstarken Motor, sodass er eine hervorragende Manövrierfähigkeit aufweist und eine große Nutzlast tragen kann. Sie ist mit modernen Radar- und Waffensystemen ausgestattet, die es ermöglichen, die unterschiedlichsten Missionen durchzuführen.

Da mein Hintergrund in der Marinefliegerei liegt, könnte ich scherzhaft behaupten, dass der Nachteil der F-16 darin besteht, dass sie nicht von einem Flugzeugträger aus betrieben werden kann. Die F-16 wird alt, aber das ist kein wirklicher Nachteil, sondern eine Tatsache des Lebens. Es gibt geringfügige technische Einschränkungen bei einigen Manövern, aber insgesamt ist es ein bemerkenswert leistungsfähiges Flugzeug.

Vielen Dank für das angenehme Gespräch. Ich hoffe, Ihre Leser besuchen meine Website www.topgunbio.com, um weitere Informationen zu meinen Erfahrungen zu erhalten.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Auch wir bedanken uns herzlich für das Gespräch.


Mehr zum Thema:  

DWN
Unternehmen
Unternehmen Elektromobilität: In jedem Wandel stecken Chancen

Emissionen verringern, Kosten sparen und Imagegewinne erzielen – die Gründe für Unternehmen, in der Flotte auf Fahrzeuge mit...

DWN
Deutschland
Deutschland Deutsche kaufen immer häufiger teure Neuwagen: SUV, E-Autos und Premium-Marken liegen im Trend

Die Preise für Neuwagen steigen – doch die Deutschen sind bereit, diese zu bezahlen.  

DWN
Politik
Politik USA eröffnen Kartell-Verfahren gegen Google

Das US-Justizministerium und elf Bundesstaaten verklagen den Tech-Konzern Google wegen möglicher Kartellverstöße. Zwischen Republikanern...

DWN
Politik
Politik Gesundheitsminister Jens Spahn will seine im März erhaltenen Sonderrechte unbegrenzt verlängern

Im März hatte der Bundestag Gesundheitsminister Jens Spahn weitreichende Sonderrechte eingeräumt. Diese sollen nun nach Spahns Willen...

DWN
Finanzen
Finanzen Virtuelle Hauptversammlungen: Vielen Aktionären wird das Rederecht bis Ende 2021 entzogen

Bis Ende des kommenden Jahres können Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften komplett virtuell abgehalten werden. Viele Unternehmen...

DWN
Politik
Politik Facebook und Twitter zensieren Berichte über mögliche Verstrickungen von Bidens Sohn

Mehrere E-Mails deuten darauf hin, dass der Sohn des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden, Hunter Biden, die Stellung...

DWN
Politik
Politik Stunde Null: Verbündeter des gestürzten Präsidenten Morales gewinnt Wahl in Bolivien

Etwa ein Jahr nach dem vom Militär erzwungenen Rücktritt des langjährigen Präsidenten Evo Morales gewinnt dessen Verbündeter Luis Arce...

DWN
Finanzen
Finanzen Ende des Börsenbooms? Was der drohende Lockdown für Anleger bedeutet

DWN-Börsenspezialist Andreas Kubin analysiert in gewohnt launischer Art, was die jüngsten Anti-Corona-Maßnahmen für Anleger bedeuten.

DWN
Finanzen
Finanzen „Das Börsenjahr 2020 ist für viele bisher unerklärlich“

Das Börsenjahr 2020 hat das Verhalten der Privatanleger entscheidend geändert, so Michael Kopf von der Patriarch Multi-Manager GmbH. Sie...

DWN
Deutschland
Deutschland Top-Mediziner warnen vor Panikmache wegen Corona

Mehrere Spitzenmediziner haben sich mit Blick auf die Corona-Pandemie öffentlich gegen Panik- und Angstmache ausgesprochen. Damit...

DWN
Finanzen
Finanzen Schreckgespenst Inflation: Seit Jahren vergeblich erwartet, wird sie nun kommen - Teil 2

Die Hyperinflation von 1923 ist schon fast 100 Jahre her. Wird den deutschen Bürgern nun erneut eine grassierende Teuerungsrate zum...

DWN
Politik
Politik „Steadfast Noon“: Deutsche Luftwaffe und Nato üben Verteidigung mit Atomwaffen

Die deutsche Luftwaffe trainiert mit Nato-Partnern die Verteidigung des Bündnisgebiets mit Atomwaffen. In dieser Woche hat eine geheime...

DWN
Politik
Politik Was hatte Gesundheitsminister Spahn mit Stephen Bannon besprochen?

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat gute Verbindungen zum ehemaligen US-Botschafter Richard Grenell. Aber auch zum US-Berater Stephen...

DWN
Marktbericht
Marktbericht ElringKlinger baut mit Airbus erstes emissionsarmes Wasserstoff-Flugzeug der Welt

Der Mittelständler ElringKlinger hat durch die Pandemie im zweiten Quartal einen Umsatzeinbruch um mehr als 40 Prozent hinnehmen müssen....

DWN
Finanzen
Finanzen Lagarde: Corona-Krisenfonds der EU sollte zu dauerhaftem Schulden-Instrument ausgebaut werden

Der sogenannte "Corona-Aufbaufonds" der EU soll nach dem Willen von EZB-Präsidentin Lagarde zu einem dauerhaften Schuldenvehikel ausgebaut...