Deutschland
Werbung

Studium im Ausland

Lesezeit: 2 min
05.10.2020 13:00  Aktualisiert: 22.10.2020 14:00
Das Studium im Ausland ist seit langem nicht mehr exotisch für alle Studienbewerber und kein Vorrecht von Kindern auch reichen Familien. Investitionen in Ausbildung im Ausland zahlen sich fast immer aus, und ein Diplom von einer Universität beispielsweise in den USA eröffnet gute Aussichten für eine Karriere sowohl in Deutschland als auch in anderen Ländern der Welt.
Studium im Ausland
Foto: Nicolas Armer

Die Einschreibung an einer Universität im Ausland erfordert jedoch eine gründliche Vorbereitung der Papiere. Sie müssen nicht nur ein Paket mit einer Vielzahl von Dokumenten sammeln, sondern auch deren notariell beglaubigte Übersetzung ins Englische oder in eine andere Fremdsprache bestellen, je nachdem, in welchem ​​Land die Dokumente eingereicht werden. Ein akademischer Übersetzer kann Ihnen dabei helfen. In einigen Fällen kann es aber auch erforderlich sein, eine Apostille anzubringen. Die Anforderungen für die Legalisierung der bereitgestellten Dokumente und deren Übersetzungen müssen vorab mit der zuständigen Bildungseinrichtung geklärt werden.

Bei dem Eintritt in eine europäische Universität muss in der Regel ein spezielles Bewerbungsformular gemäß dem Standardformular der Bildungseinrichtung ausgefüllt werden. Es lohnt sich, besonders auf die Richtigkeit und Kompetenz des Ausfüllens des Formulars in einer Fremdsprache zu achten. Im Zweifelsfall können Sie sich jederzeit an ein professionelles Übersetzungsbüro wenden.

Das Dokumentenpaket kann ein Empfehlungsschreiben eines Lehrers enthalten, das eine Bewertung des Potenzials des Antragstellers, seiner Fähigkeiten und Leistungen sowie Informationen über die Kenntnis von Fremdsprachen enthält. Das Empfehlungsschreiben muss ebenfalls übersetzt und notariell beglaubigt werden.

Die meisten Bildungseinrichtungen fordern den Antragsteller auf, ein Motivationsschreiben zu erstellen, in der die Ziele der Einschreibung und die Argumente für ein Studium an einer bestimmten Universität dargelegt werden. Es ist sinnvoll, alle Ihre Erfolge aufzulisten, auch wenn sie nicht in direktem Zusammenhang mit zukünftigen Studien stehen, z. B. Siege in sportlichen Wettbewerben, soziales Engagement usw..

Natürlich muss bei der Einschreibung ein Dokument über die bereits bestehende Ausbildung vorgelegt werden - ein Diplom oder ein Zertifikat, in dem die belegten Kurse und die Noten aufgeführt sind. Ob die Beglaubigung der Übersetzung dieser Dokumentation ausreicht oder ob sie auf andere Weise legalisiert werden muss (Apostille, konsularische Legalisierung), hängt vom Land und der jeweiligen Universität ab.

Je verantwortungsbewusster Sie bei der Vorbereitung eines Dokumentenpakets für ein Studium im Ausland sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie keine Absage von der Universität erhalten. Informieren Sie sich sorgfältig über alle Anforderungen an Papiere und vertrauen Sie die Ausführung einer beglaubigten Übersetzung nur einer Agentur mit einem guten Ruf an.

Eine gute Qualität der akademischen Übersetzung und schnelle Beglaubigung können Ihnen nur die vertrauenswürdigen Übersetzungsbüros garantieren. Professionelle Übersetzer des Unternehmens führen die Arbeiten in Übereinstimmung mit allen Anforderungen für eine solche Dokumentation durch das Ausland durch. Es gibt solche Firmen, die bereit sind, Bildungsdokumente in kürzester Zeit für Sie zu übersetzen, zu beglaubigen, eine Apostille anzubringen, eine konsularische Legalisierung durchzuführen und andere spezialisierte Dienstleistungen zu erbringen. Lesen Sie die Rückmeldungen im Internet, um festzustellen, ob die Kunden die Professionalität und die hohe Qualifikation der Mitarbeiter eines bestimmten Büros positiv bewerten. Die Frist für die Ausführung der Übersetzung in solchen Büros hängt meist vom Umfang des Textes und der Sprache ab, in die das Dokument übersetzt wird.

DWN
Deutschland
Deutschland Streit um Rundfunkbeitrag droht Koalition in Sachsen-Anhalt zu sprengen

Wegen der Blockade durch CDU und AfD in Sachsen-Anhalt kann der Rundfunkbeitrag voraussichtlich nicht erhöht werden. Daher droht nun auch...

DWN
Politik
Politik Corona-Ticker: Spahn rechnet mit Impfbeginn um den Jahreswechsel herum

Um den Jahreswechsel sollten die Dosen zur Verfügung stehen, sagte Spahn. Die Impfzentren sollten bereits Mitte Dezember einsatzbereit...

DWN
Politik
Politik Trumps Truppenabzug aus dem Nahen Osten und Afghanistan sorgt für Unbehagen

Donald Trumps Plan, die Stärke der US-Truppen in Afghanistan und im Irak bis zum 15. Januar 2021 auf jeweils 2.500 Mann zu reduzieren,...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Streit im Opec-Kartell: Analysten sehen Risiken für den Ölpreis

Zwischen den Ölnationen Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten ist ein offener Streit entbrannt. Experten zufolge könnte...

DWN
Finanzen
Finanzen Wirecard-Skandal verändert Dax dauerhaft

Die Deutsche Börse stockt den Dax auf 40 Mitglieder auf. Das ist nur eine Folge der Wirecard-Pleite. Die Zusammensetzung des Dax soll...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Bundesregierung präsentiert Zeitplan für Normen und Zertifizierung von künstlicher Intelligenz

Der Einsatz künstlicher Intelligenz verspricht ein gigantisches Wachstum für Deutschland. Jetzt hat die Bundesregierung einen wichtigen...

DWN
Finanzen
Finanzen EZB erwägt Verlängerung der Krisen-Anleihenkäufe PEPP

Die Europäische Zentralbank prüft derzeit eine Verlängerung ihres Pandemie-Notfallkaufprogramm PEPP (Pandemic Emergency Purchase...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff

Biontech und Pfizer haben bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur die Zulassung ihres Corona-Impfstoffs beantragt. Sollte die Behörde...

DWN
Finanzen
Finanzen EU-Staaten treiben europäische Bankenunion mit ESM-Reform voran

Die Euro-Staaten haben eine Reform des ESM in die Wege geleitet. Dieser soll künftig als "letzte Verteidigungslinie" bei drohenden...

DWN
Finanzen
Finanzen Robuste China-Daten und Impfstoff-Anträge beflügeln deutsches Leitbarometer

Die deutschen Börsen sind heute Morgen mit Gewinnen in den neuen Tag gestartet. Es gab sehr positive Nachrichten.

DWN
Deutschland
Deutschland Autofahrer tötet zwei Menschen in Fußgängerzone von Trier

Der Fahrer sei festgenommen worden, teilte die Polizei per Twitter am Dienstag mit. Bürgermeister Wolfram Leibe zeigte sich erschüttert:...

DWN
Politik
Politik Wahlbetrug? US-Richter lässt Stimmenzähl-Maschinen in Georgia „einfrieren“

Ein Bezirksrichter im US-Bundesstaat Georgia hat drei Wahlmaschinen „einfrieren“ lassen. Es soll offenbar eine forensische Inspektion...

DWN
Finanzen
Finanzen Nach drei Jahren: Bitcoin steigt auf Rekordhoch

Am Montag überstieg der Bitcoin-Kurs seinen bisherigen Rekordstand vom Dezember 2017. Reißt der Kurs als nächstes die Marke von 20.000...

DWN
Deutschland
Deutschland Finanzminister Scholz: „Ich unterstütze die Arbeit der EZB an einem digitalen Euro voll”

Bundesfinanzminister Scholz konstatiert einen starken Trend hin zu bargeldlosen, digitalisierten Bezahlmöglichkeiten in Europa: „Es gibt...