Politik

Epstein-Komplizin engagiert Anwalt von Top-al-Qaida-Terroristen

Lesezeit: 1 min
08.10.2020 19:43  Aktualisiert: 08.10.2020 19:43
Die frühere Partnerin und Komplizin des Sexualverbrechers Jeffrey Epstein, Ghislaine Maxwell, wird von einer Anwältin vertreten, die zuvor zwei Top-al-Qaida-Terroristen verteidigt hatte. Maxwell wird beschuldigt, für Jeffrey Epstein Minderjährige rekrutiert zu haben. Der Prozess gegen sie beginnt 2021.
Epstein-Komplizin engagiert Anwalt von Top-al-Qaida-Terroristen
Der Sexualverbrecher Jeff Epstein und seine Komplizin Ghislaine Maxwell. (Screenshot/Twitter)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Politik  

Die Komplizin und Geliebte des Sexualverbrechers Jeffrey Epstein, Ghislaine Maxwell, hat eine prominente Anwältin engagiert, der zuvor den Top-Terroristen von al-Qaida, Khaled al-Fawwaz, und das Al-Qaida-Mitglied Minh Quang Pham vor Gericht verteidigt hatte.

Die Anwältin Bobbi Sternheim reichte am vergangenen Montag beim New Yorker Southern District Court Papiere ein, um sich offiziell als Anwalt von Maxwell einzuschalten, berichtet die New York Post. Sternheim agiert im Namen der Anwaltskanzlei von Sternheim, Fasulo Braverman & Di Maggio.

Sternheim vertrat al-Fawwaz während seines Prozesses im Jahr 2015 wegen Verschwörung. Er war der Drahtzieher der Bombenanschläge auf zwei Botschaften in Kenia und Tansania, bei denen 224 Menschen getötet wurden. Die Anschläge ereigneten sich im August 1998.

Die Staatsanwaltschaft von Manhattan teilte mit, dass al-Fawwaz jahrelang direkt und persönlich für Osama bin Laden gearbeitet hatte.

Die US-Amerikanerin Ghislaine Maxwell soll minderjährige Mädchen für den Milliardärs-Pädophilen Jeffrey Epstein rekrutiert und sie auch selbst misshandelt haben. „In einer Hinsicht ist die Maxwell/Epstein-Geschichte bizarr und ungewöhnlich. Es ist schwer, sich eine zeitgenössische Geschichte über kriminelles Fehlverhalten vorzustellen, die mit der von Epstein vergleichbar ist. Berichten zufolge wollte er ( Epstein, Anm.d.Red.) Dutzende von Frauen besamen, um ,die Menschheit mit seiner DNA zu säen‘“, so der britisch-amerikanische Guardian-Journalist Nathan Robinson. Epstein baute „eine 21.000 Quadratmeter große Villa auf einer 10.000 Hektar großen Ranch in New Mexico“ – zusätzlich zu seiner Villa in Palm Beach, seiner 72 Hektar großen „Insel der Sünde“ auf den Jungferninseln und seinem 8.600 Quadratmeter großes Haus in Paris, in dem angeblich ein speziell gebauter Massageraum vorhanden sein soll.

Kürzlich waren erste Fotos von Bill Clinton aufgetaucht, die erahnen lassen, wie sehr der ehemalige US-Präsident Bill Clinton in den Sexsklavinnen-Skandal um Jeffrey Epstein und seiner Lebensgefährtin Ghislaine Maxwell verwickelt sind.

Der Prozess gegen Maxwell wird im kommenden Jahr starten.


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber 5 Immobilienweisheiten – oder wie Sie den Wert Ihrer Immobilie steigern können

Aufgrund der hohen Nachfrage zeigen Immobilien eine äußerst positive Wertentwicklung. Mit ein paar Maßnahmen lässt sich der Preis der...

DWN
Politik
Politik Völkerrechtler: Die USA gehören wegen ihrer Sanktionspolitik vor den Internationalen Gerichtshof

Lesen Sie das Interview von DWN-Autor Ralf Paulsen mit dem ehemaligen Sekretär der UN-Menschenrechtskommission und weltweit anerkannten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Kein "Mist" aus Russland: Bauern schlagen Alarm

Seit die Düngemittel-Importe aus Russland von der EU gestoppt wurden, herrscht Dünge-Mangel auf den europäischen Feldern.

DWN
Deutschland
Deutschland Tesla will in Grünheide Güterbahnhof bauen

Tesla hat einen Antrag auf verschieden Erweiterungen seines Werks in Grünheide bei Berlin gestellt, darunter ein Güterbahnhof. Die...

DWN
Finanzen
Finanzen Rückkehr zur Normalität: Russland lockert die Geldpolitik

Die russische Notenbank hat ihren Leitzins erneut deutlich gesenkt. Dies markiert den Rückgang zur geldpolitischen Normalität - trotz...

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt die Vermögensabgabe – und wie schützen sich Anleger?

Immer mehr Stimmen fordern einen Corona- oder Ukraine-Lastenausgleich – also eine verpflichtende Vermögensabgabe, die die exorbitanten...

DWN
Finanzen
Finanzen Dax bleibt an Christi Himmelfahrt über 14.000 Punkten

An Christi Himmelfahrt ist der Dax nur schwer in die Gänge gekommen. Der deutsche Leitindex rückte im Feiertagshandel um 0,2 Prozent auf...

DWN
Deutschland
Deutschland Bundeswehr: Transgender-Kommandeurin muss Tinder-Anzeige neu gestalten

Eine hochrangige Bundeswehr-Kommandeurin muss ihre Tinder-Anzeige überarbeiten. Laut dem Bundesverwaltungsgericht darf das Ansehen des...

DWN
Deutschland
Deutschland 3G-Regel bei Einreise nach Deutschland wird vorübergehend aufgehoben

Wer aber aus dem Ausland nach Deutschland einreist, für den gilt zumindest theoretisch noch die 3G-Regel. Doch das soll nun vorübergehend...