Marktbericht

Dax wegen Aussicht auf Corona-Impfstoff auf Erholungskurs - heute spricht Lagarde

Lesezeit: 1 min
11.11.2020 10:51  Aktualisiert: 11.11.2020 10:51
Die Börsen präsentieren sich heute Morgen entspannt. Die Aussicht auf einen Corona-Impfstoff hat die Anleger in eine positive Stimmung versetzt.
Dax wegen Aussicht auf Corona-Impfstoff auf Erholungskurs - heute spricht Lagarde
Das deutsche Leitbarometer hat heute mit Gewinnen eröffnet. (Foto: dpa)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Das deutsche Leitbarometer hat heute Vormittag weiter zugelegt. Der Index gewann bis gegen 11 Uhr um 0,4 Prozent auf Niveaus über 13.200 Punkte und festigte sich weit oberhalb der psychologisch wichtigen Marke von 13.000 Zählern.

Grundsätzlich ist die Stimmung an den Märkten gut. Der Sieg des Demokraten Joe Biden bei den US-Wahlen ist die eine Ursache dafür. Der zweite Grund ist die Nachricht vom Montag, dass das Mainzer Unternehmen Biontech mit einem US-Partner einen Impfstoff gegen Covid gefunden hat. Experten zufolge ist die Wirksamkeit des neuen Stoffes verhältnismäßig hoch. So hatte Biontech erklärt, dass 90 Prozent der Erkrankten damit behandelt werden könnten. Bei anderen Krankheiten gebe es eine weitraus geringere Quote, sagten die Fachleute.

Ihre Einschätzung hatte bereits gestern den Dax nach vorne geschoben, der ein Plus von 0,5 Prozent auf 13.163 Punkte verbuchte. So gab es überwiegend Tagesgewinner: MTU verzeichnete ein Plus von 5,5 Prozent auf 157,58 Euro, Infineon gewann 4,4 Prozent auf 25,54 Euro, und die Allianz beendete den Handelstag mit einem Gewinn von 4,3 Prozent auf 161,68 Euro.

Doch das war nicht alles: Auch SAP, das in den vergangenen Wochen negativ auf sich aufmerksam gemacht hatte, legte 4,2 Prozent auf 93,95 Euro zu. Das Schwergewicht hatte Zahlen vorgelegt, welche die Analysten negativ überrascht hatten.

Der wichtigste Termin ist heute um 14 Uhr die Eröffnung einer Konferenz der EZB-Notenbank. Die Chefin Christine Lagarde wird hier eine Rede halten.


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Energie-Krise: Gazprom kündigt massiven Preisanstieg an

Der russische Staatskonzern Gazprom kündigt für den späten Herbst neue Preissteigerungen an. Das befeuert die Inflation in Deutschland.

DWN
Deutschland
Deutschland (K)eine freie Entscheidung? Verfassungsgericht entscheidet zur Masern-Impfpflicht

Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit, wie viele glauben. Seit März 2020 gibt es eine Impfpflicht, die vor allem bei den Kleinsten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Schmelzhütten in Europa müssen Produktion einstellen

Am Dienstag hat schon eine holländische Zinkhütte wegen hoher Energiekosten die Einstellung der Produktion angekündigt. Nun trifft es...

DWN
Finanzen
Finanzen Zinn: Das oft übersehene Technologiemetall

Zinn wird im Rohstoffsektor gerne übersehen, dabei trägt es sein etwas angestaubtes Image vollkommen zu Unrecht.

DWN
Unternehmen
Unternehmen Hoody: Erster kassenlose Biomarkt Deutschlands

Das Start-up Unternehmen Autonomo eröffnet in Hamburg den ersten kassenlosen Biomarkt Deutschlands und zählt damit zu den...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Rossmann setzt auf E-Commerce

Nach einer langen Planungs- und Verhandlungsphase begann das Unternehmen mit dem ersten Spatenstich die Bauarbeiten für ein neues...

DWN
Politik
Politik Washington Post: Der Weg zum Krieg

Die US-amerikanische Tageszeitung zeichnet über eine Reihe von Interviews mit Behördenvertretern aus den USA, der Ukraine sowie der EU...

DWN
Deutschland
Deutschland Deutschlands Gas-Vorräte reichen weniger als drei Monate

Selbst wenn es Deutschland gelingen sollte, seine Reserven vollständig zu füllen, reicht das Gas nicht einmal drei Monate, falls Russland...