Deutschland

Heddesheim: Aufdecker-Blog kämpft gegen die „Dorf-Mafia“

Lesezeit: 1 min
20.03.2014 00:07
Das Heddesheimblog verabschiedet sich auf unbestimmte Zeit. Grund dafür ist der Druck durch die Lokalpolitik. Den Politikern wurde das aufklärerische Blog zu unbequem. Potentielle Werbekunden wurden unter Druck gesetzt und zogen ihre Unterstützung zurück.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Das Heddesheimblog gilt als Paradebeispiel für engagierten Lokal-Journalismus. Chef-Redakteur Hardy Prothmann gründete das Projekt im Jahr 2009, um über ein geplantes Bauvorhaben in der Gemeinde zu berichten. Daraus entstand ein einzigartiges Projekt für investigativen und kritischen Lokal-Journalismus, das vor allem ein junges Publikum ansprechen soll. Mittlerweile betreibt Prothmann elf weitere Lokalblogs in der Region.

Auf Nachfrage der Deutschen Wirtschafts Nachrichten nannte Prothmann den hohen Arbeitsaufwand in Verbindung mit der geringen Wertschätzung in Heddesheim als den ausschlaggebenden Punkt für die Pause. Zwar haben sein Team und er in mehr als 3.000 Blogeinträge einige politische und wirtschaftliche Skandale ans Licht befördert, die auch gern von Regionalzeitungen übernommen wurden. Jedoch habe der Aufwand in keiner Relation mehr zum finanziellen Nutzen gestanden.

Die Leserschaft des Heddesheimblog ist mit 1.000 täglichen Besuchern respektabel, doch die finanzielle Wertschätzung sei dafür einfach zu gering. Aus Heddesheim selbst würden sich nur sieben Personen an dem Projekt beteiligen. Nun sei es an den Bürgern der Region, das Projekt durch einen Beitrag am Leben zu erhalten.

Darüber hinaus sei Prothmann selbst Ziel von Anfeindungen und Drohungen geworden. Auch Werbekunden seien ihm abgesprungen, weil sie unter Druck gesetzt wurden, wie er den Deutschen Wirtschafts Nachrichten mitteilte. Keine Werbung sei ihnen dann doch lieber gewesen, als Aufträge und Kunden in der Gemeinde zu verlieren.

„Die Dorfmafia, wie ich sie nenne, hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um uns jede erdenkliche Schwierigkeit zu bereiten“, so Prothmann in einer Stellungnahme.

Es handelt sich dabei um ein politisches Netzwerk um Bürgermeister Michael Kessler. Dieser habe seinen Einfluss in der Gemeinde genutzt, um Prothmann unter Druck zu setzen. Der Bürgermeister habe einflussreiche Kommunalpolitiker, Unternehmer und Vereinsvorstände um sich versammelt. Kessler wurde jüngst als Bürgermeister von Heddesheim im Amt bestätigt, wie der Mannheimer Morgen berichtet.

Prothmann gibt das Heddesheimblog aber keineswegs auf. Die Länge der Pause hängt von den Bürgern der Gemeinde ab. Er wird sich währenddessen um seine elf verbleibenden Regionalblogs kümmern, um seine Vision von modernem, kritischen und investigativem Lokaljournalismus voranzutreiben.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

DWN
Deutschland
Deutschland Hilflos auf dem Weg in die nächste Flutkatastrophe

Mit dem Juli 2022 wird die Erinnerung an die Flutkatastrophe im Juli des vergangenen Jahres wach. Schon mehren sich die Anzeichen, dass...

DWN
Technologie
Technologie US-Sanktionen kurbeln Chinas Chip-Industrie kräftig an

Die US-Sanktionen gegen China scheinen ihren Zweck zu verfehlen. Ex-Google-Chef Eric Schmidt warnt sogar: "Amerika steht kurz davor, den...

DWN
Finanzen
Finanzen EZB rettet Italien und Griechenland mit Erlösen aus deutschen Anleihen

Mit Erlösen aus den Anleihen der Nordländer wird die EZB Anleihen der Südländer kaufen. Damit bricht sie ganz offen die eigenen Regeln....

DWN
Politik
Politik USA forcieren größte militärische Expansion in Europa seit dem Kalten Krieg

Die USA stationieren deutlich mehr Truppen in Deutschland und den anderen Nato-Partnerstaaten in Europa. Der Kalte Krieg scheint mit aller...

DWN
Technologie
Technologie Norwegische Forscher testen „automatische Küstenwache“

Die neue Technologie könne in naher Zukunft zu neuen Industrien, Wertschöpfung und neuen Arbeitsplätzen in Norwegen führen, so die...

DWN
Deutschland
Deutschland Studie: Zahlreiche Auto-Modelle nicht lieferbar oder nicht bestellbar

Billige Neuwagen sind im Moment kaum zu bekommen. Die Hersteller setzen wegen knapper Teile auf Modelle mit hohen Gewinnen. Doch die...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Schweizer Wertarbeit: 125 Jahre Taschenmesser

Einige Fakten zum Schweizer Sackmesser, einem eidgenössischen Exportschlager.

DWN
Politik
Politik Existenzängste: Bauernaufstand in den Niederlanden

Nach Beschluss über existenzbedrohende Düngeregeln: Bauern leeren Güllefass vor dem Wohnhaus der niederländischen Umweltministerin. Die...