Finanzen
Anzeige

Die Goldbasis für Vermögensbewahrung

Lesezeit: 1 min
16.09.2022 07:00
Das Vertrauen in die Regierungen respektive die Politik schwindet zusehends. Die aktuell immer schwieriger werdende wirtschaftliche Entwicklung in Verbindung auf Versorgungssicherheit für Unternehmen und Privatpersonen ist präsenter denn je. Die Erzeugerpreise steigen täglich und die Energiepreise für Strom, Heizöl und Gas sind mittelfristig unkalkulierbar, daher ist die Inflation unaufhaltbar geworden. Die ersten Versorger stellen den Betrieb ein z. Bsp. Metallverarbeitungsbetriebe, Hüttenwerke, Bäckereien etc. Die EZB versucht mit Zinserhöhungen die Teuerung zu begrenzen und die Staaten zu retten, doch wird das gelingen oder wird es eine Neuordnung der internationalen Währungsordnung geben?
Die Goldbasis für Vermögensbewahrung

Bei diesem Text handelt es sich um eine Anzeige unseres Werbepartners MTS Money Transfer System:

Ist es an der Zeit für eine Währung auf Goldbasis – ein gelber Klumpen- mit Gegenwert für Vermögensbewahrung?

Eine Lösungsmöglichkeit für digitales Bezahlen bietet die Bezahlplattform MTS Money Transfer System, bei welcher die zu transferierenden Beträge mit physischem Gold hinterlegt sind. Im Unterschied zum einfachen Besitz von physischen Goldmünzen oder Goldbarren, welche als Sicherheit für Krisenzeiten dienen und verwahrt werden, kann der Lizenznehmer bei MTS Money Transfer System jederzeit digital Goldgeld transferieren, wobei diese mit Gold vollständig gesichert sind.

Die Bezahlplattform ist einfach aufgebaut, das tägliche Limit, welches zur Verfügung steht, wird angezeigt und dementsprechend können Transaktionen ausgeführt werden. Der Lizenznehmer muss die E-Mail-Adresse des Empfängers der Transaktion eingeben, optional kann er eine Notiz hinzufügen (z.B. RE-Nummer, Hinweis, Kundennummer etc.), weiteres ist der Betrag in der jeweiligen Währung sowie das Ausführungsdatum anzugeben. Das System rechnet in Money um, wobei 1 Money einer Tausendstel Unze Feingold 999,9 entspricht, der Betrag wird auch in Money transferiert.

Jeder Lizenznehmer erhält nach erfolgreicher Verifikation seinen Benutzernamen und ein Passwort. Die Bezahlplattform basiert auf einem hochtechnologischen EDV-System, welches sich an einem Standort mit höchstem Sicherheitskonzept befindet. Die Bezahlplattform wird redundant geführt und daher ist eine Verfügbarkeit von 99.5 % gewährleistet. Der Server, welcher die Passwörter generiert, befindet sich in einer isolierten Umgebung.

Auch die Vorgehensweise nach Ableben eines Lizenznehmers ist bei MTS Money Transfer System geregelt. Der Lizenznehmer kann auf der Plattform eine Nachfolgeverfügung veranlassen, diese regelt das Bezugsrecht im Ablebensfall.

MTS Money Transfer System ist ein politisch und finanziell unabhängiges System. Die Daten der Lizenznehmer und der ausgeführten Transaktionen werden absolut vertraulich behandelt, eine Weiterleitung bzw. Überwachung der Daten findet nicht statt. Der Lizenznehmer erhält hiermit seine Eigenverantwortung und Diskretion zurück.

Tätigen Sie Ihre Transaktionsgeschäfte mit unserer mobilen Bezahl-Möglichkeit bequem und sicher von unterwegs, alle Vorteile im Überblick:

  • Lizenznehmer ist jederzeit Eigentümer und partizipiert an der Goldpreisentwicklung
  • Eigenverantwortliche Transaktionen in Echtzeit an Lizenznehmer oder Dritte übertragen
  • Im Insolvenzfall sind die Goldbestände der Lizenznehmer nicht betroffen
  • Nachfolgeregelung des Goldbestandes/Vermächtnis
  • Nicht verleihbar, nicht verpfändbar und nicht vollstreckbar

Bleiben Sie interessiert und betrachten sie alternative Möglichkeiten!

www.world-mts.com

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Grenzziehung: Russlands Planspiele sorgen für Besorgnis bei Nachbarn
22.05.2024

Ein russisches Gesetzesprojekt zur Neubestimmung der Ostsee-Grenzen sorgt für Aufregung bei Nachbarländern. Litauen spricht von...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Handelskonflikt mit USA und EU heizt sich auf: China erwägt höhere Import-Zölle auf Verbrenner
22.05.2024

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China eskaliert weiter und erfasst nun auch europäische Autobauer, die gar keine E-Autos...

DWN
Finanzen
Finanzen Bundesbank: Konjunkturaussichten hellen sich langsam auf
22.05.2024

Die deutsche Wirtschaft scheint das Gröbste überstanden zu haben. Nach einem leichten Wachstum zu Jahresbeginn dürfte die Konjunktur...

DWN
Politik
Politik Lehrerverband will Islamunterricht: Lösung für bessere Integration oder Anbiederung?
22.05.2024

Gut 1,6 Millionen Schüler moslemischen Glaubens besuchen mittlerweile Deutschlands Schulen. Für sie wünscht sich der Präsident des...

DWN
Immobilien
Immobilien Bessere Laune im Bausektor, aber Auftragsmangel immer noch zentrales Problem
22.05.2024

Auf dem ZIA-Finance Day letzte Woche ging es - unter anderen Schlüsselthemen - um die sich stabilisierende makroökonomische Lage in...

DWN
Finanzen
Finanzen Der DWN-Marktreport: Börsen im Rally-Modus – Aktienmärkte erreichen Allzeithochs, Metalle glänzen
22.05.2024

Die vergangene Woche konnte sich sehen lassen: Die internationalen Finanz- und Rohstoffmärkte warteten mit beeindruckenden Preisbewegungen...

DWN
Politik
Politik Erleichterungen für Hausarztpraxen im Fokus
22.05.2024

Das Bundeskabinett befasst sich mit einer stärkeren Absicherung der Gesundheitsversorgung für Patientinnen und Patienten - besonders in...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Europawahl und die AfD: Unternehmen äußern wirtschaftliche Bedenken
22.05.2024

Neue IW-Studie: Mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen lehnt die AfD deutlich ab. Sie sind besorgt über den Wirtschaftsstandort...